Vereinsbetreuer werden

Wundschuh knöpft Feldkirchen einen Punkt ab

USV Wundschuh
SV Feldkirchen

Am Freitagabend kam es in der steirischen Gebietsliga Mitte zum Duell zwischen dem USV Wundschuh und dem SV Feldkirchen. Die Gäste gingen als Favorit ins Spiel, konnten dieser Rolle aber nicht gerecht werden. Das Spiel endete nämlich mit einem 3:3-Remis. 

Das Spiel beginnt munter und mit starken Wundschuhern, die den Gegner überraschen. Nach nur zehn Minuten steht es auch schon 1:0 für die Heimischen. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber nachlegen, was aber nicht gelingt. Auch Feldkirchen bekommt jetzt mehr Zugriff und kann diesen sogleich in Zählbares ummünzen. In der 33. Minute landet der Ball unhaltbar nach einer Ecke im Tor. Damit ist wieder alles ausgeglichen. Plötzlich gelingt den Wundschuhern aber noch einmal die Führung, und zwar kurz vor der Pause. Dann pfeift der Schiri das Spiel vorerst ab und es geht in die Pause. 

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Feldkirchener. Gleich nach Wiederbeginn erhöht Wundschuh nämlich auf 3:1. Jetzt ist Feldkirchen gefordert, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. In der 64. Minute gibt es Elfmeter für die Gäste. Der Elfer wird verwandelt und Feldkirchen ist wieder im Spiel. Sie werfen in Folge alles nach vorne und riskieren. Das Risiko wird belohnt. Nach einem Eckball trifft Schütz zum Ausgleich, bevor der Schiri abpfeift. 

Mario Freidl (Trainer Wundschuh): "Wir wissen um unsere Heimstärke und wollten den Favoriten fordern - ist uns gelungen und nach einer 2 Tore Führung natürlich extrem bitter, den Sieg nicht über die Ziellinie zu bringen. Das wir so spät noch den Ausgleich kriegen, ist sehr bitter. Dennoch, Kompliment an meine Mannschaft. Das war über viele Phasen der Partie hinweg eine sehr gute Partie, die wir gezeigt haben."

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!