Heimpräsenz! Oberaich hat auch mit St. Marein/Lorenzen wenig Mühe!

SV Oberaich
St. Marein-Lorenzen

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte SV Oberaich Grill-Stadtwerke Bruck in der 13. Runde der Gebietsliga Mürz auf den Tabellensiebten SV St. Marein/St. Lorenzen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von SV St. Marein/St. Lorenzen. Diesmal aber konnte die Kraschitzer-Truppe den Spieß umdrehen und einen in dieser Höhe auch verdienten Heimsieg unter Dach und Fach bringen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass sich Oberaich in der vorderen Tabellenhälfte festsetzen kann. Die Gäste hingegen treten mit dieser Niederlage am Stand bzw. spielt man keine Rolle mehr, wenn es darum geht die vorderen Pältze zu vergeben. Als Spielleiter fungierte vor 75 Zusehern Salhudin Causevic.

Oberaich ist tonangebend

Vom Start weg sind die Oberaicher bemüht sich entsprechend in Szene zu setzen. 25 Minuten sind gespielt, da können die Hausherren mit 1:0 in Führung gehen, Andreas Stelzer trifft zum 1:0 für Oberaich. In der 34. Minute gibt es einen Freistoß für Oberaich, Kapitän Christopher Kaiser legt sich den Ball am Sechzehner zurecht und versenkt ihn unhaltbar in den Maschen - 2:0. Davon zeigen sich die Gäste dann doch einigermaßen überrumpelt. So gelingt es dann nicht wirklich sich entgegen zu stemmen. So geht es dann auch mit der Oberaicher Zweitoreführung in die Halbzeitpause. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Die Gäste finden einen schweren Stand vor

Am Spielcharakter sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. David Seebacher kann mit seinem Treffer in der 64. Minute wohl für die Entscheidung sorgen, er trifft nach einem Corner zum 3:0 für die Kraschitzer Elf. In der 81.Minute darf dann auch St.Marein über einen Treffer jubeln, mehr als Ergebniskosmetik ist das Tor von Stephan Stengl jedoch nicht - Spielendstand: 3:1. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Oberaich drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Mautern. St. Marein-Lorenzen hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Parschlug die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Gerald Erich Kraschitzer (Trainer Oberaich):

„Wir haben bisher eine gute Rückrunde gespielt und sind auch stark in dieses Spiel gestartet. Nach dem 3:0 haben wir uns etwas ausgeruht, da ist St.Marein dann aufgekommen, wir haben das Spiel dann aber über die Zeit bringen können.“ 

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten