7 Stück! Aufsteiger St. Michael fasst in Parschlug ordentlich aus!

SC Parschlug
ESV St. Michael II

Am Samstag traf in der 1. Runde der Gebietsliga Mürz SC Parschlug vor heimischem Publikum auf ESV Hitthaller St. Michael II. Und dabei weht dem Aufsteiger gleich ein sehr heftiger Wind entgegen. So steht die Haberl-Truppe beim Titelmitfavoriten völlig auf verlorenen Posten. Bei etwas mehr Nachdruck von Seiten der Parschluger hätte es für die Gäste auch noch dicker kommen können. Man darf gespannt sein wie St. Michael nun imstande ist diese Klatsche wegzustecken. Die Schöggl-Schützlinge hingegen haben sich richtig warmgeschossen für die nächsten anstehenden Aufgaben. Schiedsrichter war Klaus Temmel, rund 100 Zuseher waren mit dabei.

Parschlug agiert effizient

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. In der 19.Minute eröffnet Patrick Schmid den Torreigen und stellt auf 1:0 für die Hausherren aus Parschlug. Es sollte nicht der einzige Treffer des umtriebigen Angreifers an diesem Nachmittag bleiben. Dominik Assigal erhöht dann in der 36.Minute auf 2:0, nach einem schönen Angriff schließt er ab. St. Michael kommt nur bedingt zur Entfaltung bzw. wird man permanent in die Defensive gedrängt. Das wird wohl noch das eine oder Spiel dauern, bis sich der Aufsteiger an das Tempo in der Gebietsliga Mürz gewöhnt. Es sollten sich aber auch Chancen für die Gäste offenbaren - es geht dann aber mit 2:0 in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.  

Der Aufsteiger steht auf verlorenen Posten

Im zweiten Durchgang fasst St. Michael dann noch weitere fünf Stück aus. Vier Minuten nach der Pause bringt Patrick Schmid das Spiel auf Schiene, er trifft mit seinem 2.Treffer an diesem Tag zum 3:0 für Parschlug. Gerade einmal zwei Minuten später klingelt es wieder im Kasten der Gäste, dieses Mal darf sich Michael Schober als Torschütze feiern lassen. Nun fallen die Tore im Minutentakt, in der 56.Minute darf sich mit Christian Repolsuk ein weiterer Spieler in die Torschützenliste eintragen lassen, es steht bereits 5:0 für Parschlug. In der 64.Minute gibt es Elfmeter für die Schöggl Elf, Alexander Sommerauer tritt an und kann zum 6:0 verwerten. Den Schlusspunkt setzt dann jener Spieler, der den Torreigen auch eröffnet hat, Patrick Schmid kann seinen Hattrick schnüren und trifft in der 74.Minute zum 7:0-Endstand. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Gußwerk beweisen, St. Michael II trifft auf Phönix Mürzzuschlag/Hönigsberg und hofft sich rehabilitieren zu können.

Dietmar Schöggl Trainer Parschlug:

„Das Ergebnis täuscht ein wenig, in der ersten Halbzeit hat uns St.Michael das Leben schwer gemacht. Da hätte es durchaus auch 3:3 stehen können, wie waren effizient und haben aus 3 Chancen 2 Tore gemacht. Die zweite Halbzeit war dann besser, da haben wir wirklich stark gespielt, wir sind zufrieden mit dem Auftakt.“ 

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter