Der SV Turnau lässt gegen die DSV Leoben Juniors Punkte liegen

In der vierten Runde der Gebietsliga Mürz kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Turnau und den DSV Leoben Juniors. Die Gäste liegen nach zwei Niederlagen noch bei null Punkten und es zeigt sich dass die junge Mannschaft wohl noch etwas braucht. Die Gastgeber dagegen befinden sich im Moment in starker Verfassung und konnten ihre letzten beiden Spiele gegen Mautern und Parschlug gewinnen. Dabei überzeugt vor allem die Offensive und nun gilt es die Serie gegen eine unerfahrene Defensive fortzusetzen.

 

Turnau vergibt zu viele Chancen

Der SV Turnau spielt von Beginn an dominant und setzt die defensiven DSV Juniors unter Druck. So kann man sich den Führungstreffer bereits in Minute zehn durch Andreas Hofer erarbeiten. Die Gäste kommen in Halbzeit eins nicht in die Partie und haben Glück noch im Spiel zu sein. Der Gastgeber vergibt einfach zu viele hochkarätige Torchancen und hält das Spiel dadurch spannend. Schlussendlich ändert sich vor der Pause nichts mehr am Ergebniss und es bleibt bei einem knappen Vorsprung.

Die Juniors geben nicht auf

DSV Juniors Trainer Jürgen Kogler stellt in der Pause taktisch um und lässt in Hälfte zwei mit einer Doppelspitze spielen. Diese Veränderung macht sich sofort bezahlt denn in Minute 49 kann man den Ausgleich erzielen. Nach einem Eckball bekommt Oliver Sencar den Ball in den Rückraum und versenkt ihn aus 20 Meter sehenswert im Winkel. Die Gäste sind nun besser im Spiel und es gibt auf beiden Seiten Lattentreffer. Der nächste Treffer sollte dann wieder der Heimmannschaft gelingen. Andreas Hofer schnürt nach einem Eckball seinen Doppelpack. Die Juniors geben sich aber nicht so leicht geschlagen und gleichen nur zwei Minuten später erneut aus. Philip Schweighart ist schneller am Ball als Torhüter Kindelsberger, kann diesen umspielen und in das leere Tor treffen. In der Schlussphase gibt es wieder große Chancen für Turnau, welche aber wieder nicht genützt werden. Auch aufseiten der Gäste gibt es noch einen Sitzer, schlussendlich bleibt es aber bei einem Unentschieden und die Punkte werden geteilt

Jürgen Kogler (Trainer DSV Leoben Juniors): „Turnau war in Hälfte eins klar überlegen und hätte das Spiel auch schon entscheiden können. In Halbzeit zwei dagegen konnten wir gut mitspielen und hatten auch gute Chancen auf einen Führungstreffer. Im Endeffekt hat sich die junge Mannschaft diesen Punkt verdient.“

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter