Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tragöß-St. Katharein schießt DSV Juniors aus dem Stadion

Tragöß-St. Katharein
DSV Juniors

SC Tragöß-St. Katharein empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenelften DSV Leoben Juniors und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SC Tragöß-St. Katharein mit 2:0 für sich. Am Ende gab es einen Kantersieg für die Tragösser, die in der ersten Halbzeit bereits mit 2:0 vorne lagen, Leoben aber plötzlich ausglich. Letztlich gewannen die Gäste mit 8:2. 


Patrick Pichler bringt SC Tragöß-St. Katharein früh in Front

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. SC Tragöß-St. Katharein ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Es gibt nach wenigen Minuten Elfer nach Foulspiel: Patrick Pichler tritt an und verwandelt in Minute zum 1:0. In Folge geht es Hin und Her, beide Teams finden Tormöglichkeiten vor, dann fällt aber das 2:0. Codin-Marius Dogar lässt einene Gegenspieler ins Leere laufen und zieht aus der Distanz ab. Das Leder passt punktgenau. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Nach dem Gegentreffer schlägt DSV Juniors in Minute 14 postwendend zurück und stellt auf 2:1 - Horvat köpft ein. Damit ist es wieder spannend. Und dann fällt auch noch das 2:2. Philip Schweighart versenkt das runde Leder flach im Eckigen - neuer Spielstand nach 27 Minuten: 2:2. Damit ist wieder alles offen. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Turbulente Schlussphase

In der zweiten Halbzeit sollten die Leobener Juniors auseinanderbrechen. Zunächst gibt es aber Tormöglichkeiten hüben wie drüben. Leoben hat sogar mehr vom Spiel, kann die gefährlichen Situationen aber nicht nutzen. So trifft dann Tragöss: In der 65. Minute bewahrt Dominik Forstner per Kopf mit dem Treffer zum 3:2 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Kurz darauf ist er erneut erfolgreich: Forstner befördert in der 80. Minute den Ball über die Linie und stellt nach einer Flanke am langen Eck auf 4:2. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Was dann passiert, ist sehr bitter für die Donawitzer: Costel Suingiu bewahrt in der 83. Minute kühlen Kopf und kann zum 5:2 einköpfen. Leoben bringt weiter auseinander. In der Schlussphase sollten noch drei Tore fallen. Das Spiel endet schließlich 8:2 für die Tragösser. Leobens Schweighart kassiert die Gelb-Rote Karte. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Tragöß-St. Katharein drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Marein-Lorenzen. DSV Juniors hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen FC Proleb die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Jürgen Kogler (Trainer DSV Juniors): "Das ist ein sehr bitteres Ergebnis für uns, wobei wir die Chance auf das 3:2 hatten. Das hätte dann vielleicht anders ausgesehen."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung