Rückstand verkürzt: Bruck/Mur II kommt nach Sieg gegen Turnau Parschlug immer näher!

21. Runde in der Gebietsliga Mürz, Bruck/Mur II hat Turnau zu Gast, es trifft der Tabellenzweite auf den Achten der Liga. Bruck/Mur II liegt mit 37 Punkten fünf Zähler hinter dem Spitzenreiter, diesen Rückstand möchte man nun verkürzen, da Parschlug an diesem Spieltag spielfrei ist. Zuletzt war die Elf von Ewald Dreier in regelrechter Torlaune, die letzten drei Spiele konnten allesamt mit 6:1 gewonnen werden, nun möchte man die Siegesserie fortsetzen. Die Gäste aus Turnau warten seit zwei Spielen auf einen Dreier, zuletzt musste man sich Tragöß knapp mit 0:1 geschlagen geben. Mit dem Kampf gegen den Abstieg wird man aufgrund von 25 Zählern wohl nichts mehr zu tun haben, man kann sich also durchaus nach oben orientieren. 

Chancen auf beiden Seiten

Bruck/Mur II kommt stark aus der Kabine und hat in den ersten zehn Minuten bereits die ersten guten Möglichkeiten, Pehmer scheitert jedoch aus kurzer Distanz am Keeper. Besser machen es die Hausherren in der 10. Spielminute, nach einer Flanke von Folger - Wöls steht Lukas Katzenberger goldrichtig und kann zum 1:0 einköpfen. Die Dreier Elf kann den Schwung des Treffers mitnehmen und drückt zunächst auf das zweite Tor, mit Fortdauer des ersten Durchgangs kommen jedoch die Gäste auf und kommen auch zu Chancen, ein Treffer bleibt Turnau in den ersten 45 Minuten aber verwehrt, es geht mit dem 1:0 in die Kabinen. 

Spiel plätschert vor sich hin

Beide Teams kommen unverändert aus der Halbzeit, zunächst passiert in Bruck aber nicht viel. Das Spiel plätschert lange Zeit vor sich hin, es gibt kaum Strafraumszenen. In der 70. Spielminute fällt dann aber der zweite Treffer der Partie, der eingewechselte Astrit Karsniqi erhöht auf 2:0 für die Gastgeber. Die haben vier Minuten später Pech, als Putzi nur die Stange trifft. In den letzten zehn Minuten kommen beide Mannschaften noch zu vereinzelten Abschlüssen, es bleibt schlussendlich aber beim 2:0 für Bruck/Mur II. 

Statement Ewald Dreier (Trainer Bruck/Mur II): "Heute haben wir nicht gut gespielt und trotzdem gewonnen. Gegen Oberaich nächste Woche im Derby müssen wir mehr Gas geben, dazu sind wir jetzt wieder voll im Rennen um die Meisterschaft. Die Rechnung ist eigentlich ganz einfach, gewinnen wir nun jedes Spiel werden wir Erster, mit Parschlug, Mautern und Gußwerk gibt es aber drei weitere starke Titelanwärter, es wird spannend:"

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten