Spielberichte

Der Showdown naht: Parschlug bleibt nach Sieg gegen die DSV Juniors Spitzenreiter und damit zwei Punkte vor Bruck/Mur II!

Die DSV Juniors II haben in der 23. Runde der Gebietsliga Mürz den Spitzenreiter Parschlug zu Gast. Die Hausherren liegen derzeit auf dem 9. Tabellenplatz und halten bei 22 Punkten, zuletzt konnte man sich auswärts gegen Gußwerk mit 4:2 durchsetzen, man ist nun schon seit drei Spielen ohne Pleite, diese Serie möchte man nun fortsetzen und auch den Tabellenführer niederringen. Die haben da natürlich etwas dagegen und wollen die Spitze der Tabelle verteidigen, Bruck/Mur II sitzt immerhin im Nacken. Vergangene Woche konnte man sich im Spitzenspiel gegen Mautern mit 2:1 durchsetzen, nun sollen die DSV Juniors ein zweites Mal in dieser Saison fallen, die erste Partie endete mit einem 5:1 für Parschlug. 

Beide Seiten treffen

Die Hausherren starten besser in das Spiel hinein und können nach zehn Minuten mit 1:0 in Front gehen, Kevin Kutlesa trifft für die DSV Juniors. Die haben danach deutlich mehr vom Spiel und geben den Ton an, alleine in den ersten 45 Minuten hat man drei Aluminiumtreffer zu verzeichnen, man hat an diesem Tag das Glück aber wohl nicht auf der Seite. Denn die Gäste aus Parschlug kommen in der 28. Spielminute zum 1:1 Ausgleich, Raimund Höller der Torschütze, ein wohl irregulärer Treffer, wie uns auch Parschlug Trainer Dietmar Schöggl sehr fair schilderte. Damit geht es mit einem für die Gäste glücklichen 1:1 in die Kabinen. 

Die Gäste drehen das Spiel

Auch im zweiten Durchgang sind die Hausherren zu Beginn die besser Mannschaft und gehen erneut früh in Front, Heiko Machacek kann zum 2:1 für die Kogler Elf treffen. Die haben danach einen weiteren Stangenschuss, damit hat man auch in Sachen Aluminiumtreffern die Nase vorne. Nach 60 Minuten kommen dann die Gäste aus Parschlug nach einem Outeinwurf zum 2:2 Ausgleich, Michael Schober kann sich feiern lassen. Sechs Minuten später drehen die Gäste dann das Spiel, Alexander Sommerauer kann zum 2:3 treffen. Damit sind die Hausherren etwas gebrochen, trotz einer starken Leistung liegt man 2:3 zurück. Parschlug macht in weiterer Folge alles klar und besiegelt durch Dragan Jurisic (81.) und Ivan Jelusic (90.) den Endstand von 2:5. 

Statement Dietmar Schöggl (Trainer Parschlug): "Die Moral heute war sensationell, beim Aufwärmen ist ein Spieler ausgefallen, dazu hat unser Tormann mit einem Fingerbruch weitergespielt. Das Spiel an und für sich war verrückt, Leoben war in den ersten 45 Minuten besser, nachdem 2:3 war dann der Bann aber gebrochen. Noch einmal ein Lob an die Moral der Mannschaft."

Bester Spieler: Rene Tratsch (Parschlug)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten