Erster Sieg: Mariazell feiert gegen St. Michael II den ersten Saisonsieg!

Am Samstagnachmittag traf der UFC Mariazell auf den ESV St. Michael II. Diese Partie gab es in dieser Konstellation zum ersten Mal. Die 120 Zuseher sahen einen klaren 4:0 Sieg der Heimmannschaft, welche sich mit dem ersten Sieg von dem letzten Tabellenplatz befreien konnte. Geleitet wurde die Partie von Ing. Herman Steinhöfer.

Michal Oswiecimka bringt Mariazell in die Erfolgsspur

In der Anfangszeit war das Spiel mehr von Zweikämpfen geprägt, weshalb auch Michael Stadlober nach 13 Minuten die erste Gelbe Karte, wegen Foulspiels, bekam. In der 14. Minute bekam auch Mariazell in der Person von Romano Freudenthaler die Gelbe Karte, wegen Unsportlichen Verhaltens. Nach 15 Spielminuten durften sich die Fans über den ersten Treffer in der Partie freuen. Michal Oswiecimka brachte die Heimischen mit 1:0 in Führung. Nach 30 Minuten bekam Michael Stadlober zum zweiten Mal nach einem Foulspiel den Gelben Karton und musste mit Gelb-Rot vom Platz. Somit schwächte sich St. Michael II selbst und war nur mehr zu zehnt am Feld. Kurz vor der Pause erzielt Roman Maciejak das 2:0. Insgesamt gab es in der 1. Halbzeit 5 Gelbe Karten und eine Gelb-Rote Karte.

Mariazell sorgt im zweiten Durchgang für die Entscheidung

Kurz nachdem der Schiedsrichter die Mannschaften aus der Kabine holte, traf in der 47. Minute schon wieder Michal Oswiecimka zum 3:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Mariazell kam immer wieder zu guten Chancen, aber der Gäste Torhüter Lukas Neureiter hielt stark und konnte einen größeren Rückstand für seine Mannschaft verhindern. In der 77. Spielminute war es aber wieder soweit. Roman Maciejak machte per Elfmeter seinen Doppelpack zum 4:0 perfekt und sorgte für die endgültige Entscheidung.

UFC Mariazell – ESV St. Michael II 4:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 (15. Oswiecimka), 2:0 (45. Maciejak), 3:0 (47. Oswiecimka), 4:0 (77. Maciejak/Elfer)

Stimme zum Spiel:

Andreas Pomberger (Sektionsleiter Mariazell):

„Wir sind trotz vielen Ausfällen (5 Stammspieler haben gefehlt) als kompakte Mannschaft aufgetreten. Der Ausschluss in der 1. Halbzeit hat uns natürlich in die Karten gespielt. Trotzdem war es ein verdienter Sieg, der auch höher ausfallen hätte können. Wir freuen uns nächste Woche auf das Derby in Gußwerk, wo wir natürlich auch was mitnehmen wollen.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten