StayAtHome-Wordrap (17): Marcel Ofner (SC Parschlug/GLMÜ)

Keine Einheiten mit der Mannschaft, keine Spiele, kein Meisterschaftsbetrieb – Auch die Akteure der Gebietsliga Mürz sind in diesen Tagen und Wochen auf sich allein gestellt. Heißt: Individualtraining, Intervallläufe, intensive Workouts. Was tut sich sonst noch in den eigenen vier Wänden? Um das herauszufinden, spielte Ligaportal.at einen verbalen Doppelpass mit Akteuren verschiedener Vereine. Der siebzehnte Teil kommt vom SC Parschlug. Ligaportal.at konfrontierte Tormacher Marcel Ofner mit einem Wordrap:

 

99

(Bittere Geschichte: Keeper Martin Eisl & Parschlug müssen trotz des Herbstmeistertitels an den Start zurück)

 

So halte ich mich aktuell fit: ich absolviere viele Läufe, Radtouren und Bergtouren.

 

Mit diesem Teamkollegen habe ich jetzt den meisten Kontakt: Aufgrund von Whatsapp ist es relativ einfach mit allen Spielern einen Austausch zu haben. Den meisten Kontakt habe ich im Moment mit Raimund Höller, da wir uns täglich in der Firma sehen.

 

Ist der Meisterschaftsabbruch die richtige Entscheidung: Man muss ehrlich sagen, dass es aufgrund der Situation die richtige Entscheidung war, auch wenn es sehr schade und bitter ist. Die Gesundheit steht aber im Vordergrund!

 

Homeoffice: Betrifft mich persönlich nicht.

 

Diese Mahlzeit gibt es bei mir zurzeit häufig: Nudelgerichte aller Art

 

Darum fehlt mir das Mannschaftstraining: Weil einfach die Einheiten mit dem Ball fehlen. Am meisten vermisse ich jedoch den Zusammenhalt der Mannschaft und die Kameradschaft.

 

Diese Serie schaue ich aktuell: The last Dance - Michael Jordan

 

Verschiebung der EM: ist aufgrund der Pandemie die absolut richtige Entscheidung.

 

Geisterspiele: werden in der nahen Zukunft unumgänglich sein.

 

Auf diese Schutzmaßnahmen achte ich besonders: Abstand halten und Hygiene für die Hände.

 

Lieblings-App: WhatsApp und Instagram

 

Challenges auf Instagram: sind in der jetzigen Situation ein guter Zeitvertreib.

 

Vorbild: Thierry Henry

 

Lieblingsfilm: American Sniper

 

Mein bester Gegenspieler war: Lukas Graf

 

Das war mein bestes Spiel in der Herbstsaison 2019: Der 10:2 Auswärtssieg in Oberaich, der mit einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung zustande gekommen ist. Ich für meinen Teil konnte gleich vier Treffer beitragen.

 

Ligaportal: Eine tolle Plattform für den Amateurfußball.

 

 

Photo: Richard Purgstaller / by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?