Weiter Sieglos: St. Marein-Lorenzen unterliegt Mariazell mit 0:2!

In der 4. Runde der Gebietsliga Mürz traf am Samstagnachmittag um 17:00 Uhr der SV St. Marein-Lorenzen auf den UFC Mariazell. Das letzte Duell entete mit einem 2:2 Unentschieden. Dieses Mal konnte Mariazell das Spiel für sich entscheiden. St. Marein-Lorenzen verlor letzte Woche in Proleb mit 4:1. Mariazell spielte zuhause gegen Oberaich 4:4. Geleitet wurde das Spiel von Alexander Pintscher und 99 Zuseher verfolgten diese Partie.

Michael Mandl bringt die Gäste in Führung

In den ersten 15 Minuten war es eine sehr Ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften wollten keine Fehler machen und warteten erstmal ab. Für die erste Verwarnung im Spiel sorgte Martin Lenger nach einem Foulspiel in der 27. Minute. Eine Minute später zeigte der Schiedsrichter, dem Kapitän der Heimischen Martin Tschiedl nach einem Foulspiel den Gelben Karton. In der 29. Spielminute gab es Grund zum Jubeln für die Gäste Fans, als Michael Mandel zum 0:1 traf. Gleich darauf sah Dominik Baumann wegen unsportlichem Verhalten die Gelbe Karte. Nach 45 gespielten Minuten schieckte der Schiedsrichter beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Roman Maciejak sorgt für die Entscheidung

Beide Teams kamen unverändert aus ihren Kabinen. In der 61. Minute sah Gramos Bahtiri nach einem Foulspiel die Gelbe Karte. Auch Nico Krebs wurde in der 72. Spielminute nach einem Foulspiel mit einer Verwarnung vom Unparteiischen bestraft. Nach 87 gespielten Minuten schwächte sich St. Marein-Lorenzen selbst, als der Kapitän Martin Tschiedl wegen Kritik zum zweiten Mal im Spiel die Gelbe Karte sah und mit Gelb-Rot das Spielfeld vorzeitig verlassen musste. In der 88. Minute machte Roman Maciejak per Freistoß das 0:2 und sorgte auch für den Endstand in dieser Begegnung. Nächste Runde spielt St. Marein-Lorenzen bei den DSV Juniors und Mariazell empfängt zuhause den SV Mautern.

SV St. Marein-Lorenzen – UFC Mariazell 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (29. Mandl), 0:2 (88. Maciejak)

Gelb-Rote Karte: Tschiedl (88. St. Marein-Lorenzen)

Stimme zum Spiel:

Peter Mandl (Trainer Mariazell):

„In der Anfangsviertelstunde war es eine ausgeglichene Partie. Beide Teams wollten nicht so richtig aufmachen. Nach dem 0:1 haben wir sehr gut gespielt und es war auch ein verdienter Sieg meiner Mannschaft.“

Bester Spieler: Andreas Lasinger (Mariazell/Mittelfeld)