Stadl mit Remis bei St. Margarethen (mit Fotos)

altTUS Raiba St. Margarethen/Kn. 97 gegen SC Haustechnik Schilcher Stadl/Mur hieß das Duell in der vierten Runde der Gebietsliga Mur am Freitag. Vor 75 Zuschauern am St. Margarethener Sportplatz trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1. Die Gäste aus Stadl konnten zunächst durch einen Treffer von Gerald Droescher (36.) mit 1:0 in Führung gehen, ehe den Gastgebern durch Matija Crnjak (68.) doch noch der Ausgleich gelang.

Mar-StadNachdem Schiedsrichter Stephan Koren das Spiel anpfiff, sehen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften tasten sich zunächst ab und neutralisieren sich gegenseitig. Dies hat zur Folge, dass mehr als eine halbe Stunde lang keine der beiden Mannschaften eine echte Tormöglichkeit vorfindet. In der 36. Minute führen dann die Gäste, nachdem die erste Torchance im Spiel genützt wird. Nach einer Flanke von der Seite steht Gerald Droescher goldrichtig, stoppt sich den Ball und zieht aus gut 15 Metern ab. Erstmals in dieser Partie muss St. Margarethen-Keeper Oppelz den Ball aus den eigenen Maschen fischen. Mit diesem Ergebnis schickt der Unparteiische schließlich die beiden Mar-Stad2Mannschaften in die Halbzeitpause.

St. Margarethen wird stärker

Die Jungs von Trainer Peter Winkler starten stark und mit viel Schwung in die erste Halbzeit. St. Margarethen übernimmt jetzt das Kommando am Platz, jedoch will der Ball nicht ins Tor. Zwischen der 50. und 60. Minute vergibt man tolle Tormöglichkeiten: Entweder ist Stadl-Torwart Michael Lippe zur Stelle oder man scheitert am eigenen Mar-Stad3Unvermögen. In der 68. Minute wird aber das aktivere Spiel von St. Margarethen dann doch mit einem Treffer belohnt: Nach einer Flanke in den Sechzehner gibt es ein Gestocher. Der Ball kommt zu Matija Crnjak, der aus rund fünf Metern zum Ausgleich einschießt. In der 73. Minute muss Stadl nur noch mit zehn Akteuren auskommen, nachdem Daniel Czubak nach einem Zweikampf vom Unparteiischen die Ampelkarte sieht und vorzeitig unter die Dusche muss. St. Margarethen findet danach noch zwei gute Tormöglichkeiten vor. Doch schlussendlich bringt Stadl das Ergebnis über die Zeit und nimmt einen Punkt mit nach Hause.

Christian Ofner (Sektionsleiter SC Haustechnik Schilcher Stadl/Mur): „Wir sind am Dienstag im Cup im Elfmeterschießen ausgeschieden, haben also dort die vollen 120 Minuten absolvieren müssen, das hat sich im heutigen Spiel physisch bei unseren Spielern bemerkbar gemacht. Wir sind mit diesem Punkt zufrieden."

Jetzt Fan werden von unterhaus.at Steiermark

von Redaktion

Fotoslide + Fotos: RIPU-Sportfotos

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten