St. Lambrecht: Man will anschließen an die glorreichen alten Zeiten!

Beim WSV St. Lambrecht, der vor einem Jahrzehnt auch schon in der Landesliga mit von der Partie war, schaffte man es im fünften Anlauf in der 1. Klasse Mur/Mürz A, den Aufstieg in die Gebietsliga Mur zu bewerkstelligen. Mit einem 6-Punkte-Vorsprung auf den hartnäckigsten Verfolger Seckau, war es der Truppe von Trainer Robert Klingsbichl gelungen, den heißersehnten Meistertitel unter Dach und Fach zu bringen. Entsprechend euophorisch und voller Tatendrang blickt man auch dem Gebietsliga-Comeback entgegen. Erfolgreichster Knipser in der "Miniliga" mit nur 16 Spielen war Daniel Petzner, der gleich 15-mal seine Visitenkarte in des Gegners Tor abgeben konnte. Wie überlegen die Stiftskicker waren geht auch daraus hervor, dass man in sämtlichen Bilanzen den Platz an der Sonne einnimmt. Gelingt es diese Form entsprechend zu konservieren bzw. die Neuzugänge zu integrieren, darf man von St. Lambrecht wohl auch ein Stockwerk höher so einiges erwarten. LIGAPORTAL plauderte mit Sektionsleiter Bernhard Wallner. Wie sieht er den gegeben Sachverhalt im Verein:

 

Wie zufriedenstellend ist die Frühjahrsrunde verlaufen?

"In der Rückrunde konnten wir bei 27:5-Toren alle 8 Begegnungen gewinnen. Was doch einiges aussagt über die Dominanz, die wir ausüben konnten. Wenngleich die Herausforderung in der untersten Spielklasse mit den wenigen Mannschaften doch weitgehenst überschaubar war."

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

"4 Abgänge stehen 6 Neuzugänge gegenüber. Ich denke doch, dass wir qualitativ keine Einbußen hinnehmen müssen. In erster Linie geht es jetzt darum, aus dem neu konzipierten Kader eine verschworene Einheit zu formen."

 

ZUR Gebietsliga Mur Transferliste

 

Wie sieht das ausgegebene Ziel für die Spielsaison 19/20 aus?

"Die Vorgabe ist es nicht vom Abstiegskampf tangiert zu werden. Wenn es gelingt wunschgemäß aus den Startlöchern zu finden, ist es durchaus realistisch dieses Ziel zu erreichen."

 

Gibt es aktuell verletzte Spieler zu beklagen?

"Es sind alle Mann an Bord. Was gleichbedeutend damit ist, dass der Kampf um das Stammleiberl bereits voll entbrannt ist."

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wieviele Testspiele stehen am Plan?

"Trainingsstart war bereits der 5. Juli. Gegen Straßburg (2. Klasse) wurde die erste Probepartie knapp mit 1:2 verloren. Im Steirercup geht es in der ersten Runde zuhause gegen Lobmingtal. Der Meisterschaftsstart erfolgt am 17. August am eigenen Platz gegen den UFC Gaal."

 

Wordrap mit Sektionsleiter Bernhard Wallner:

Lieblingsverein: Manchester City

Video-Schiedsrichter: noch lange nicht ausgereift

Ligaportal: Top-Informationsquelle

Freizeitaktivitäten: Verein & Freunde treffen

Wäre ich ein Tier wäre ich ein: Hund

Bundesliga Playoff-Modus: bin für die alte Variante

Bevorzugtes Urlaubsland: Italien

Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Audi

Diese Person imponiert mir: Kevin de Bryne

EURO 20: mit oder ohne Österreich: mit, weil wir das nötige Glück haben

Ein absolutes No-Go ist: Unehrlichkeit

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten