Der FC Weißkirchen bleibt gegen Oberzeiring auch in der Fremde erfolgreich!

Am dritten Spieltag der Gebietsliga Mur kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem USV Oberzeiring und dem FC Weißkirchen. Die Gäste sorgten letzte Woche mit einem überzeugenden Sieg gegen St.Peter/Judenburg für einen guten Saisonauftakt und nun wollen sie den Schwung gleich in die nächste Aufgabe mitnehmen. Oberzeiring dagegen musste sich in Krakaudorf knapp mit 3:2 geschlagen geben und kassierte damit die erste Niederlage in dieser Spielzeit. Einem spannenden Spiel mit zwei ebenbürtigen Mannschaften steht also nichts mehr im Weg.

 

 

Hoch und weit!

 

Leider entsteht in dieser Partie von Beginn an nur wenig Spielfluss und beide Mannschaften agieren zumeist mit hohen Bällen. In der Anfangsphase klopfen beide Offensivreihen mit Schüssen aus der Distanz am Tor an und testen so auch gleich die Torhüter. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit erarbeiten sich die Gäste dann immer größere Spielanteile und versuchen nun auch etwas mehr zu kombinieren. Die Hausherren bleiben weiterhin bei langen hohen Bällen und haben damit nur wenig Erfolg. Die Defensive von Weißkirchen steht sehr gut, jedoch fehlt im Umschaltspiel oft noch die nötige Genauigkeit beim letzten Pass. Es gibt auf beiden Seiten immer wieder Standardsituationen aus aussichtsreichen Positionen, aber auch diese bleiben zunächst noch ungenützt. So geht es mit einem torlosen Remis in die Kabine, gegen Ende wurden die Gäste aber immer besser und nun müssen sie diese Überlegenheit auch in Zählbares ummünzen.

 

Der Goalgetter entscheidet das Spiel!

 

Auch nach Wiederbeginn ändert sich nichts am Spielverlauf und der FC Weißkirchen bleibt weiterhin am Drücker. In Minute 50 zeigt Schiedsrichter Karl-Anton Kritschey nach einem Foul im Strafraum auf den Punkt und spricht den Gästen damit einen Elfmeter zu. Torjäger Christoph Rabensteiner lässt sich diese Chance nicht nehmen und verwandelt den Strafstoß eiskalt. In Folge scheitern die Gäste oft am überragenden Torhüter Stefan Hartleb, dieser hält sein Team lange im Spiel und zeigt eine starke Leistung. In Minute 70 macht Rabensteiner seinen Doppelpack mit einem sehenswerten Abschluss perfekt und damit markiert er bereits sein fünftes Saisontor. Oberzeiring erzielt durch Johannes Kreuzer noch den Anschlusstreffer in Minute 81, schlussendlich kommt von den Hausherren aber zu wenig und Weißkirchen geht als verdienter Sieger vom Platz. Nach zwei vollen Erfolgen können sie nun mit viel Selbstvertrauen in das nächste Heimspiel gegen den UFC Gaal gehen.

 

Die Besten:

USV Oberzeiring Stefan Hartleb

FC Weißkirchen: Christoph Rabensteiner

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten