Vereinsbetreuer werden

Schöder erteilt Spielberg eine 0:4-Abfuhr

TUS Schöder
TUS Spielberg

Bei TUS Neuwirt Sparkasse Schöder holte sich TUS RWS-Willibald Spielberg eine 0:4-Schlappe ab. TUS Schöder ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen TUS Spielberg einen klaren Erfolg. Dabei hatten die Spielberger die Chance auf das 1:0, doch man vergab einen Elfmeter. 


Im ersten Durchgang tasten sich die beiden Mannschaften zunächst lediglich ab, Tore gibt es nicht zu verzeichnen. In der 14. Minute dann aber Elfmeter für Spielberg: Der Schöder-Goalie hält den Penalty aber mit einer super Parade. Das lässt die Gastgeber erwachen und sie setzen den Gegner jetzt selbst unter Druck. Für Tore reicht es aber weiterhin nicht. So plätschert das Spiel dahin und es geht mit dem 0:0 auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gastgebern. In der 55. Minute ist es passiert. Es gibt Elfmeter für Schöder und die Heimischen machen es besser als die Gäste. David Brenkusch trifft sicher. Jetzt ist Spielberg gefordert. Man gibt Gas und setzt den Gegner unter Druck. Gabriel Jessner schießt die Kugel nach einer traumhaften Aktion zum 2:0 für TUS Neuwirt Sparkasse Schöder über die Linie (66.). Damit ist für klare Fronten gesorgt. In der Schlussphase fällt dann auch noch das 3:0. Der Torwart verschätzt sich stark und Patrick Schweiger macht das Tor. Auf Seiten der Spielberger gibt es dann auch noch das einen Ausschluss, ehe Gerald Klünser, der eine Ecke direkt verwandelt. Das 4:0 ist gleichzeitig der Endstand.

Gebietsliga Mur: TUS Neuwirt Sparkasse Schöder – TUS RWS-Willibald Spielberg, 4:0 (0:0)

  • 59
    David Brenkusch 1:0
  • 66
    Gabriel Jessner 2:0
  • 88
    Patrick Schweiger 3:0
  • 94
    Eigentor durch Tristan Krawagna 4:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!