Vereinsbetreuer werden

Abstiegskampf: Scheifling/St. Lorenzen erwartet Nervenschlacht

Ganze 137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Von ganz oben in der Tabelle lacht nach der Herbstrunde in der Gebietsliga Mur der USV Erdbau Moser Krakaudorf. Der hartnäckigste Verfolger ist der FC Raiba Weisskirchen mit einem 3-Punkte-Rückstand. Nichts am Hut mit dem Aufstiegskampf hat der SV Scheifling/St. Lorenzen, der mit fünf Punkten Vorsprung auf den Vorletzten, am 11. Tabellenplatz rangiert. Ligaportal.at ist dabei die aktuelle Lage im steirischen Amateur- Fußball zu erkunden.

 Erber Raphael

Raphael Erbers SV Scheifling/St. Lorenzen hat die Schäfchen noch nicht im Trockenen!

Trainer Norbert Würger stellt sich den acht Fragen:

WIe ist der Herbstdurchgang zu bewerten?

„Eher durchwachsen, obwohl wir viel Ballbesitz in den Spielen hatten, auch die Spielfreude bei den Spielern vorhanden war, konnten wir leider nicht das Maximale an Punkten auf unserer Seite verbuchen.“

Wie ist die Stimmung im Verein?

„Die Stimmung ist gut. Wir verfolgen unsere gemeinsamen Ziele, die wir uns gesetzt haben, mit Enthusiasmus weiter.“

Gibt es Transfers zu vermelden?

„Wir sind am verhandeln.“

Auf welchen Positionen ist Handlungsbedarf gegeben?

„Grundsätzlich müssen wir uns in der Offensive und Defensive steigern, wenn wir uns in der Tabelle nach vorne orientieren wollen. Verhandlungen mit Spielern werden woll eher für den Offensivbereich geführt.“

Gibt es verletzte Spieler?

„Trotz hartem Training im Herbst, ist es uns gelungen, die Verletzungen möglichst gering zu halten. Somit können wir im Frühjahr die Vorbereitungsphase mit dem gesamten Kader starten.“

Welche Ziele hat man sich für die Rückrunde gesetzt?

„Für mich ist es wichtig, das Leistungspotenzial der gesamten Mannschaft zu steigern.“

WIe weit könnte Covid-19 der Punktejagd einen Strich durch die Rechnung machen?

„Klare Richtlinien zum Thema Covid 19, werden in Zukunft unerlässlich sein, um einen reibungslosen Trainings und Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.“

Wer sind die Meisterkandidaten?

„Die Tabelle lügt nicht. Krakaudorf und Weißkirchen werden sich wohl um Platz eins duellieren.“

 

Photocredit: RIPU Sportfotos

by: Roo