Burgau schießt St. Jakob vor eigenem Publikum ab

UFC St. Jakob/W.
SC Burgau

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams UFC St. Jakob im Walde und SC Burgau freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Burgau mit 2:1 das bessere Ende für sich. Auch dieses Mal gab es einen Sieg für die Burgauer. 7:0 hieß es nach 90 Minuten - ein echter Kantersieg. 


SC Burgau  mit dem besseren Start

SC Burgau spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. In der 2. Minute versenkt Sasa Skvorc das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand: 0:1. Damit erwischt man die Gastgeber auf dem falschen Fuß. Die Gäste machen auch gleich munter weiter, wollen nachlegen, daraus wird aber nichts. Auch die Heimischen kommen besser ins Spiel. doch für Treffer reicht es nicht. Nach etwas mehr als 45 Minuten beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Burgau in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für Gastgeber: Mario Krammer zeigt nach 48 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:2. Kurz darauf ist der Doppelschlag perfekt. In der 50. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Sasa Skvorc überwindet den Tormann. Damit ist für klare Fronten gesorgt und die Partie wohl schon entschieden. Skvorc trifft in der 66. Minute zum 0:4 und lässt die Zuschauer jubeln. Burgau hat sich indes in einen Rausch gespielt. In der 70. Minute befördert Pascal Weinzettl  den Ball über die Linie - und stellt auf 0:5. In der 75. Minute hat Marco Pretterhofer Pech, er trifft leider ins eigene Tor. Damit ist das halbe Dutzend voll. In Minute 88 drückt auch noch Istvan Balla den Ball über die Linie und stellt auf 7:0 für die Burgauer. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SC Burgau darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten