Relegation-Hinspiel: Festenburg ist nach dem 4:0 Erfolg mit einem Bein in der Gebietsliga Ost

Im Rahmen der Relegation traf der Tabellenzweite der 1.Klasse Ost ASV Festenburg auf den Tabellenvorletzten der Gebietsliga Ost, den USV Eichberg. Das Heimteam aus Festenburg spielt eine sehr starke Saison mit nur vier Niederlagen und möchte diese guten Leistungen mit dem Aufstieg in die Gebeitsliga Ost belohnen. Die Gäste hingegen konnten nur vier ihrer 26 Ligaspiele gewinnen und wurden mit drei Punkten Vorsprung auf den SV Buch/St. Magdalena Vorletzter. In der heutigen Begegnung setzt sich der SV Festenburg mit 4:0 durch und legt somit den Grundstein für den Aufstieg.


Tibor Ambrus erzielt in den ersten 45 Minuten einen Doppelpack

Das Heimteam findet besser in diese Partie hinein, doch die erste Großchance können sich die Gäste erspielen. Der Torhüter von Festenburg kann den Ball  aber entschärfen. In der 18. Minute zappelt der Ball zum ersten Mal im Tor der Gäste. Nach einem schönen Querpass von Christof Wetzelberger trifft Tibor Ambrus zur 1:0 Führung. In den ersten 45 Minuten sehen die Zuschauer ein sehr gutes Fussballspiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Eichberg verpassen es, den Ausgleich zu erzielen. Wie es so oft im Fussball ist, wer seine Chancen vorne nicht nutzt, bekommt sie hinten rein. Vor der Halbzeitpause kann das Heimteam auf 2:0 erhöhen. Nach einer schönen Vorarbeit von Alexander Gremsl trifft erneut Tibor Ambrus zur 2:0 Führung.

Festenburg kann noch zwei Tore drauflegen

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff haben die Gäste die Riesenchance zum Anschlusstreffer. Doch der Stürmer von Eichberg schießt am Tor vorbei. Aufgrund der schwierigen Bodenverhältnisse flacht das Spiel in der 2. Halbzeit etwas ab. Beide Teams können sich nicht mehr so viele Torchancen erspielen, wie noch in den ersten 45 Minuten. Dennoch kann das Heimteam noch einen Treffer drauflegen. In der 62. Minute köpft Daniel Sarang nach einer schönen Flanke von Marco Stöger zum 3:0 ein. Den Schlusspunkt der Partie setzt in der 75. Minute Christof Wetzelberger mit dem 4:0. Somit steht der SV Festenburg mit einem Bein in der Gebietsliga Ost. Aber es sind noch 90 Minuten zu spielen und im Fussball ist alles möglich.

Bernhard Inschlag (Obmann Festenburg): "In den ersten 45 Minuten gab es gute Torchancen auf beiden Seiten. Zum Glück konnten wir unsere Chancen besser nutzen und gingen mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. Aufgrund der schwierigen Bodenverhältnisse wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit kampfbetonter. Wir konnten das Spiel in der zweiten 45 Minuten kontrollieren und bauten die Führung weiter aus. Am Ende ist der Sieg verdient, auch wenn er vielleicht etwas zu hoch ausfällt."

Von Manuel Riesner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter