Dritte Niederlage in drittem Saisonspiel! St. Ruprecht verliert gegen St. Johann

SC St. Ruprecht/R.
St. Johann/Haide

In der Gebietsliga Ost stand die 3. Runde auf der Programm, in der SC Raiffeisen St. Ruprecht/Raab und SV Teubl St. Johann/Haide aufeinander trafen. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams. Am Ende gab es einen 3:1-Sieg für die St. Johanner. St. Ruprecht kassiert damit die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel. Der vermasselte Saisonstart ist damit perfekt. 


SC Raiffeisen St. Ruprecht/Raab mit dem besseren Start

SC Raiffeisen St. Ruprecht/Raab kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Sebastian Bloder verwertet in Minute 11 zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Ein schöner Angriff führt zum Tor. Mit der Führung im Rücken wollen die St. Ruprechter weitermachen, woraus aber nichts wird. Das Gegenteil passiert: Nach 24 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Tadej Kotnik trifft zum 1:1. Damit ist wieder alles offen. Die Gäste sind weiter am Drücker. Man will nachlegen, weitere Tore sollten aber trotz einiger Chancen nicht fallen. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit beginnt wieder mit stärkeren Gästen, die den Schwung vom Ende der ersten Halbzeit mitnehmen. Tadej Kotnik befördert in der 68. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:2. Damit hat St. Johann das Spiel gedreht. Jetzt ist St. Ruprecht gefordert, wenn es nicht eine weitere Niederlage setzen soll. Sie riskieren jetzt mehr, werfen alles nach vorne. Anstatt des Ausgleichs fällt dann aber das 3:1. In der 83. Minute findet der gegnerische Tormann in Alexander Christian Kernbichler seinen Meister, der gekonnt auf 1:3 stellt. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und St. Johann/Haide darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Stefan Fiedler (Spieler St. Ruprecht): "Das war leider zu wenig von uns. Sankt Johann hat eine starke Vorstellung abgeliefert. Das hat ihnen auch den Sieg gebracht."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten