Naintsch biegt St. Kathrein mit zwei Kopfball-Toren

SU Naintsch
USV St. Kathrein/Off.

SU G1-Personal Schotterwerk Christandl Naintsch empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzwölften USV RB Disco Granitzer St. Kathrein/Off. und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SU G1-Personal Schotterwerk Christandl Naintsch mit 4:2 für sich. Auch dieses Mal gab es einen Sieg der Naintscher, allerdings einen wesentlich knapperen. Zwei Standardsituationen ebneten den Naintschern den Sieg. 


Thomas Fiedler trifft nach 43 Minuten

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Die Naintscher gingen mit hohen Erwartungen ins Spiel, daraus wurde aber nichts, denn zunächst sind es die Gäste, die Gas geben und den Gegner unter Druck setzen. Dann übernehmen die Naintscher aber die Kontrolle über das Spiel, das 1:0 lässt aber noch auf sich warten. Dann ist es eine Standardsituation kurz vor der Pause, also zum genau richtigen Zeitpunkt, die die Führung bringt. Eckball und in Minute 43 und Thomas Fiedler ist mit dem Kopf zur Stelle. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause. 

Naintsch in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Kathreiner: Lukas Wurm trifft in der 51. Minute zum 2:0 für SU G1-Personal Schotterwerk Christandl Naintsch und lässt die Zuschauer jubeln. Er ist nach einem Corner zur Stelle. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Die Kathreiner geben aber noch nicht auf und in der Folge verdanken es die Naintscher dem Goalie Markus Kulmer, dass die Gäste nicht früher verkürzen. So fällt das 1:2 erst in der Schlussphase. Davor machen es sich die Naintscher selbst schwer: Nach 83. Minuten kassiert Manfred Dunst den gelb-roten Karton und kann seinen Teamkollegen in der verbleibenden Zeit nicht mehr helfen. In Minute 87 drückt Florian Wagner den Ball über die Linie und stellt auf 2:1. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SU Naintsch darf nach einem 2:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Ewald Gugatschka (Sportlicher Leiter Naintsch): "Ich bin mit der Leistung und dem Ergebnis prinzipiell zufrieden. Dennoch müssen wir uns für die nächsten Wochen steigern. Kathrein hat mich überrascht. Wir haben uns lange schwer getan."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten