St. Lorenzen/Wechsel: Der Aufsteiger setzt auf altbewährte Kräfte!

Neun Jahre lang war der USV St. Lorenzen/Wechsel fester Bestandteil in der Gebietsliga Ost. In der zweiten Saison in der 1. Klasse Ost A ist es der Truppe von Trainer Helmut Schabauer nun gelungen, den Wiederaufstieg in selbige zu bewerkstelligen. Schon sehr früh kristallisierte sich heraus, dass der Titel nur über St. Lorenzen/W. führen kann. So legte man mit einem 7-Punkte-Vorsprung auf Schönegg bereits in der Hinrunde die Basis für den späteren Meistertitel. Ein mittelprächtiger Frühjahrs-Durchgang, ein bärenstarkes Neudau verbuchte gleich 5 Zähler mehr, reichte dann um Mitte Juni die Meistertrophae in die Höhe stemmen zu dürfen. Kevin Wiedner und Gerhard Schützenhöfer waren die beiden Ballermänner bei der Meistertruppe. Insgesamt zeichnet das Duo für 36 der insgesamt 72 Treffer verantwortlich. Der Aufsteiger wird aufgrund der Spielfreudigkeit wohl nur schwer zum verifizieren sein. Demnach sollte man dem Liganeuling durchaus die eine oder andere Überraschung zutrauen. LIGAPORTAL plauderte mit Sektionsleiter Philipp Weninger. Wie ist es um den momentanen Sacherverhalt im Verein bestellt:

 

Wie zufriedenstellend ist die Frühjahrsrunde verlaufen?

"In der Rückrunde konnte die Mannschaft nur sporadisch aufzeigen, was sie wirklich drauf hat. Aber wirklich in Gefahr sind wir trotzdem nicht geraten. Dafür war der Herbstvorsprung doch zu groß. Unterm Strich betrachtet geht der Meistertitel dann aufgrund der gegebenen Konstanz vollends in Ordnung."

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

"Nach dem Motto: Never change a winning team - haben wir am Erfolgsteam keine Veränderungen vorgenommen. Was den Vorstellungen des Vorstands und der Spieler entspricht."

 

Wie sieht das ausgegebene Ziel für die Spielsaison 19/20 aus?

"In erster Linie gilt es nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. In weiterer Folge bzw. wenn man sich entsprechend an die neue Spielklasse gewöhnt hat, traue ich es der Mannschaft durchaus zu, eine Rolle in der vorderen Tabellenhälfte zu spielen."

 

Gibt es aktuell verletzte Spieler zu beklagen?

"Matthias Reiterer wird erst im Laufe der Hinrunde zur Mannschaft hinzukommen. Ansonsten sind alle Mann an Bord bzw. brennt man schon darauf sich in den Vordergrund zu spielen."

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wieviele Testspiele stehen am Plan?

"Trainingsstart war der 5. Juli. Die erste Probepartie gegen Lassnitzhöhe (1. MB) wurde knapp mit 4:5 verloren. Gegen die Burgenländer Grafenschachen und Katzelsdorf stehen noch zwei weitere Testspiele am Programm. Im Steirercup geht es in Runde 2 zuhause gegen Unterlamm (GLS). Der Meisterschaftsstart erfolgt am 18. August am eigenen Platz gegen Kaindorf/H.

 

Wordrap mit Sektionsleiter Philip Weninger:

Lieblingsverein: FC Barcelona

Video-Schiedsrichter: gefällt mir nicht

Ligaportal: Super-Informationsquelle

Freizeitaktivitäten: Fußball allgemein

Wäre ich ein Tier wäre ich ein: Elefant

Bundesliga Playoff-Modus: sehr interessante Sache

Bevorzugtes Urlaubsland: Kroatien

Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Puntigamer Bier

Diese Person imponiert mir: meine Kinder

EURO 20: mit oder ohne Österreich: ohne, weil Israel den längeren Atem hat

Ein absolutes No-Go ist: Lügengeschichten

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten