Erster Auswärtsdreier: Stubenberg holt in Ratten ganz wertvolle Punkte!

SV Ratten
USV Stubenberg

Vor heimischer Kulisse traf der Ultras SV Ratten in der 8. Runde der Gebietsliga Ost auf den USV Hödl Hof Stubenberg. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander. Dabei kam es zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem letztlich der Gast auf dem längeren Ast sitzt. Die Friesenbichler-Truppe muss dabei eine doch bittere Leermeldung hinnehmen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich Ratten weiterhin im unteren Tabellenbereich aufhält. Stubenberg ist es mit diesem Auswärtsdreier gelungen, Boden in der Tabelle gutzumachen. Der Spielleiter war Dusan Trninic - 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Stubenberg versteht es auf die Chance zu warten

Vom Start weg begegnen einander zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Beiderseits ist man darauf aus, wichtige Punkte im Abstiegskampf gutzuschreiben. Aufgrund der offensiven Spielweise kommen dabei die Zuseher voll auf ihre Kosten. Nachdem es vorerst die Stubenberger sind, die mehr Spielanteile verbuchen, finden auch die Hausherren besser in das Spiel. In der 19. Minute verhindert die Torstange die mögliche Führung des Gastgebers. In dieser Tonart geht es munter weiter. Aber Ratten verabsäumt es in der ersten halben Stunde, dem Gegenüber einen Treffer einzuschenken. So kommt es dann wie es kommen muss. Stubenberg gelingt es mit einem Doppelschlag (35., 36.) auf 0:2 davonzuziehen. Michael Hofer und Thomas Laglbauer sind dabei die Hauptdarsteller. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Ratten gibt den möglichen Punkt aus der Hand

Im zweiten Durchgang wirft Ratten noch einmal alles verfügbare in die Waagschale, um das Spiel doch noch drehen zu können. Anfangs deutet auch vieles darauf hin, dass dieses Unterfangen klappen könnte. In der 47. Mnute gelingt es Lukas Königshofer mit einem sehenswerten Freistoßball auf 2:1 zu verkürzen. Jetzt schöpfen die Hausherren neuen Mut bzw. verstärkt man den Druck um den Gleichstand herbeizuführen. Lange Zeit sieht es dabei aus, als bleibt das für Ratten nur ein Wunschgedanke. Aber in der 82. Minute zappelt das Leder im Netz. Lukas Jandl trifft dabei unglücklich zum 2:2 ins eigene Tor. Davon zeigen sich die Gäste aber weitestgehend unbeeindruckt. So gelingt es, wie schon in der ersten Hälfte, innerhalb kurzer Zeit zweimal zu treffen. Christoph Postl (90.) und Thomas Wild (92.) zeichnen letztlich für den 2:4-Spielendstand verantwortlich. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und USV Stubenberg darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. In der nächsten Runde gastiert Ratten in Festenburg. Stubenberg besitzt gegen St. Jakob/W. das Heimrecht.

SV RATTEN - USV STUBENBERG 2:4 (0:2)

Torfolge: 0:1 (35. Hofer), 0:2 (36. Laglbauer), 1:2 (47. Königshofer), 2:2 (82. Jandl/ET), 2:3 (90. Postl), 2:4 (92. Wild)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten