Unvorhersehbar: Nachzügler Naintsch luchst dem Leader St. Johann/H. einen Punkt ab!

SU Naintsch
St. Johann/Haide

Am Samstag traf der SU G1-Personal Schotterwerk Christandl Naintsch in der Gebietsliga Ost auf den SV Teubl St. Johann/Haide. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Dieses Vorhabe konnte die Semler-Truppe in die Tat umsetzen. Wenngleich sich der Tabellenführer wohl mehr erwartet haben dürfte. Aber den Flatschacher-Schützlingen ist es gelungen, sich hervorragend zu verkaufen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Naintscher aktuell dabei sind die unteren Tabellenregion zu verlassen. Der Spielleiter war Samir Hodzic - 90 Zuseher waren in der Naintschtal-Arena mit von der Partie.

Die Begegnung verläuft auf Augenhöhe

In den Anfangsminuten kommt SV Teubl St. Johann/Haide gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. In der 7. Minute kommt es auf der rechten Seite zu einem rasch vorgetragenen Angriff. Thomas Schützenhöfer ist es dann, der für das 0:1 Sorge trägt. Aber nur zwei Minuten später gelingt es den Naintschern den Gleichstand herzustellen. Kapitän Mario Kreimer kann sich dabei mit dem 1:1 in die Schützenliste eintragen. Was nachfolgend dazu führt, dass das Spiel ordentlich Fahrt aufnimmt. Die Hausherren können dabei dem Leader vollends die Stirn bieten. In der 39. Minute gelangen die Gäste zur Topchance wieder in Führung zu gehen. Aber Hegyesi, ansonsten die Verlässlichkeit in Person, lässt diese ungenützt - Halbzeitstand: 1:1. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Das Remis entspricht soweit dem Gebotenen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, verstehen es die Naintscher prächtig, sich dem noch unbesiegten Leader entgegen zu stemmen. Nico Redolfi und der eingewechselte David Katzer tauchen gefährlich vor des Gegners Tor auf. Aber mit vereinten Kräften gelingt es St. Johann/Haide sich schadlos zu halten. Nachdem eine Stunde gespielt ist, kommt es wieder dazu, dass man sich weitgehenst neutralisiert. Zu Beginn der Schlussviertelstunde ist es auf das Neue Hegyesi, der diesmal sein Visier aber etwas ungenau eingestellt hat. In den Schlussminuten macht dann wieder der Naintscher Nico Redolfi auf sich aufmerksam. Aber auch ihn gelingt es nicht, das wohl entscheidende zweite Tor zu erzielen. So bleibt es letztlich bei der leistungsgerechten 1:1-Punkteteilung. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche. In der nächsten Runde gastiert Naintsch in Dechantskirchen. St. Johann/Haide besitzt gegen Pinggau-Friedberg das Heimrecht.

SU NAINTSCH - SV ST. JOHANN/HAIDE 1:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 (7. Schützenhöfer), 1:1 (9. Kreimer)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten