Längerer Atem: Kaindorf trifft in den Schlussminuten gegen Dechantskirchen!

Am Freitag traf der USV Holzbau-Shop Kaindorf in der Gebietsliga Ost auf den USV Raiffeisen Wirtschaft Dechantskirchen. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Letztendlich aber wurde aus dieser Zielsetzung nichts. Weil es der Gastgeber hervorragend verstand, sich entsprechend zu verkaufen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Kaindorf nun mit 13 Zählern weiterhin im vorderen Tabellenbereich zu finden ist. Dechantskirchen weist die selbe Anzahl an Punkten auf. Der Spielleiter war Sascha Koprivnik - 90 Zuseher waren im Safenstadion mit von der Partie.

 

Die erste Hälfte verläuft torlos

Kaindorf musste unter dem neuen Trainer Velibor Vaselić mit den Verletzten Geri Hahn und Gerhard Schreiner zwei wichtige Stammspieler vorgeben kam aber ganz gut in die Partie. Es dauerte auf Grund beiderseits sehr guter Abwehrleistung trotzdem knapp 40 Minuten bis zur ersten dicken Torchance, welche Kaindorf aber zu keinem zählbaren Vorteil nutzen konnte. Bei den Gästen reichte es vorerst nur zu Halbchancen. So kam es letztlich auch wenig überraschend, dass es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht.

In den Schlussminuten trifft Kaindorf

In der zweiten Halbzeit wurde doch mehr geboten. Dechantskirchen-Legionär Filip Bazina wird in der 59. Minute mit der Gelb/Roten Karte frühzeitig duschen geschickt. Damit erwies er seinen Kollegen einen Bärendienst, die nun doch mehr und mehr unter Druck gerieten. Aber mit einer hohen Einsatzbereitschaft gelang es den Gästen in Unterzahl, den einen Punkt festzuhalten. In den Schlussminuten zappelte das Leder aber doch noch zweimal im Netz. Der 27-jährige Afghane Mohammad Azim Hazara (89.) und Andreas Schweighofer (94.) sorgen schlussendlich für einen Heimsieg im allerletzten Moment.

  

USV KAINDORF - USV DECHANTSKIRCHEN 2:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 (89. Azim Hazara), 2:0 (94. Schweighofer)

Gelb/Rote Karte: Bazina (59. Dechantskirchen)

 

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?