In Spiellaune: St. Johann/H. schickt Grafendorf punktelos nach Hause!

St. Johann/Haide
USV Grafendorf

Am Freitag traf der SV Teubl St. Johann/Haide in der Gebietsliga Ost auf den USV KAGER Bau Grafendorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Aus diesem Vorhaben wurde aber nichts. Weil es die Semler-Truppe versteht, hervorragend zu performen. Was heißt, dass St. Johann/H. nun nach 9 Spielen bei vorzeigbaren 18 Punkten hält. Die Loidl-Schützlinge müssen etwas kürzer treten. Bisher hat man 10 Zähler auf der Habenseite. Der Spielleiter war Eduard Strommer - 100 Zuseher waren im RM-Stadion mit von der Partie.

Der Gastgeber mit einem starken Auftritt

SV Teubl St. Johann/Haide kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. In der 11. Minute bewahrt Kevin Gremsl mit dem Treffer zum 1:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Was dem Gastgeber dann in weiterer Folge doch den nötigen Rückhalt gibt. So sind es die Heimischen, die dem Spiel den Stempel aufdrücken. Man zeigt deutlich auf, warum man in der Tabelle so weit vorne zu finden ist. Den Gästen kann man das Bemühen wahrlich nicht absprechen. Aber zu guter Letzt fehlt es dann an der erforderlichen Entschlossenheit vor des Gegners Tor. Augenblicke vor dem Pausenpfiff kommt es noch zum 2:0. Daniel Pläp zeichnet für den 2:0-Halbzeitstand verantwortlich.

Für Grafendorf gibt es nichts zu holen

Auch im zweiten Durchgang, es kommt zu keiner einzigen Verwarnung, ist es dann St. Johann/Haide, dass die Taktzahl vorgibt. Aber die Grafendorfer können sich nun doch, formatfüllender ins Bild stellen. Was heißt, dass es den Gästen nun besser gelingt, die Stirn zu bieten. Aber mit einem Erfolgserlebnis, in Form eines Tores sollte es letztlich nicht reichen. Nur vom brav mitspielen bekommt man nun mal keine Punkte. Das müssen dann zu guter Letzt auch die Grafendorfer zur Kenntnis nehmen. Auch für den Schlusspunkt sorgen dann die Heimischen, denen es gelingt in der 89. Minute noch ein Tor drauf zu setzen. Mit seinem zweiten Treffer markiert Daniel Pläp den 3:0-Spielendstand.

 

SV ST. JOHANN/HAIDE - USV GRAFENDORF 3:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 (11. Gremsl), 2:0 (45. Pläp), 3:0 (89. Pläp)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?