11:0! Loipersdorf lässt Hatzendorf im Test nicht den Funken einer Chance

altDer DUSV Loipersdorf aus der steirischen Gebietsliga Süd testete am Freitagabend gegen Hatzendorf aus der 1. Klasse Süd A. Am Kunstrasen in Feldbach gab es elf Tore zu sehen, die am Ende mehr als ungerecht aufgeteilt waren. Die Loipersdorfer von Trainer Georg Krenn schossen Hatzendorf nämlich mit 11:0 (!) vom Platz. Man ließ dem Gegner nur in bestimmten Phasen der ersten Halbzeit Chancen. So stand es zur Pause auch noch 3:0 für die Loipersdorfer. Im zweiten Durchgang legte man aber weiter zu und deklassierte den Testspielgegner endgültig. 

Schon nach drei gespielten Minuten stand es 1:0 für den favorisierten Gebietsligisten. Dominik Hirt war zur Stelle. Nach 18 Minuten stellte Tomislav Omic auf 2:0 und nach 20 Minuten Hirt auf 3:0. Man kontrollierte in Folge das Spiel, auch wenn sich Hatzendorf nicht zur Gänze versteckte. So ging es mit der klaren Führung auch in die Pause. Im zweiten Durchgang drückten die Krenn-Mannen aber auf das Gaspedal. Omic war gleich nach Wiederbeginn mit 4:0 zur Stelle. Michael Fritz sorgte in der 53. Minute für das 5:0. Dann durfte Marko Ivekovic jubeln. Omic hatte noch nicht genug. Er erzielte noch weitere drei Treffer. Ivekovic durfte noch zwei Mal jubeln. Das ergab den Endstand von 11:0. Scho am morgigen Samstag steht für die Loipersdorfer der nächste Test an. Es geht gegen Rabenwald zur Sache. 

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten