SVU Kapfenstein: "Nicht absteigen! Klassenerhalt schaffen!"

kapfenstein svElf Punkte konnten sich die Kicker des SVU Kapfenstein im Herbst auf ihr Konto spielen, überwintert wurde also auf dem zwölften Tabellenrang. Das Ziel der Kapfensteiner ist klar - auch in der nächtsen Saison will man unbedingt in der steirischen Gebietsliga Süd vertreten sein. ligaportal.at sprach an dieser Stelle mit Sektionsleiter Johann Schögler über die Vorbereitung, den neuen Trainer sowie kurz über das Frühjahr.

ligaportal.at: Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis endlich wieder Fußball gespielt wird und die Vorbereitungszeit zu Ende ist. Wie ist die Aufbauphase bei euch so verlaufen? Seid ihr zufrieden?

Johann Schögler: "Wir haben Anfang Februar mit dem Training begonnen. Ich würde sagen, sie war sehr durchwachsen. Es hat Auf und Abs gegeben. Das Wetter hat uns ja einen schönen Strich durch die Rechnung gemacht, aber da gehts ja vielen Vereinen gleich. Wir haben mit dem Ball nicht so viel machen können und waren auch in der Halle."

ligaportal.at: Ich nehme an, dass ihr auch ordentlich getestet habt oder?

Johann Schögler: "Ja, wir hatten so an die sechs, sieben Aufbauspiele. Wie die Vorbereitung waren auch diese sehr durchwachsen. Wir haben natürlich sehr viel gewechselt und ausprobiert. Uns bleiben aber noch noch ein paar Tage. Mit Konstantin Friedreich haben wir ja auch einen neuen Trainer der bereits die Uefa-Lizenz hat. Wir sind seine erste Mannschaft in der Steiermark. Die Stimmung ist aber wirklich top und die Mannschaft kommt gut mit dem neuen Coach aus. Wir haben neue Spieler und eben einen neuen Trainer, das hat alles seine Zeit gedauert. Aber ich bin guter Dinge."

ligaportal.at: Wie sieht es mit der körperlichen Fitness der Kicker aus?

Johann Schögler: "Ich würde sagen, dass sie schon gut drauf sind. Es kommen ja auch alle regelmäßig zum Training. Im Großen und Ganzen sind wir schon zufrieden."

ligaportal.at: Lass uns noch kurz über das Frühjahr sprechen. Was habt ihr für Erwartungen? Was sind eure Ziele?

Johann Schögler: "Wir wollen einfach nicht absteigen und unbedingt die Klasse halten! Wir haben elf Punkte und sind somit Zwölfter. Primär gibt es für uns nur den Klassenerhalt, sollte es noch in der Tabelle nach oben gehen ist es für uns ein Extra-Zuckerl."

von Kati Wallner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten