Gebietsliga Süd: Vorschau: König Fußball regiert wieder!

altDas lange Warten hat endlich ein Ende. Die lange Winterpause ist vorbei und eine intensive und vor allem spannende Frühjahrssaison steht vor der Tür! Der Anpfiff zur heiß ersehnten Rückrunde der Gebietsliga Süd ertönt am kommenden Samstag. Es warten einige brisante Partien auf die Fußballfans. Wer kann sich an der Tabellenspitze halten? Wer gewinnt das Fürstenfelder Bezirksderby im Dietersdorfer Waldstadion? Gelingt einem Team am Ende des Klassements ein Befreiungsschlag? Einen ausführlichen Blick auf die anstehenden Begegnungen wirft exklusiv für Sie ligaportal.at

Titelaspirant macht den Auftakt

Bereits um 15 Uhr geht es mir drei zeitgleichen Partien so richtig los. Im Wolfsberger Schwarzautalstadion scheinen die Rollen ganz klar verteilt. Die Heimischen haben eine sensationelle Hinrunde gespielt, wogegen Söchau nicht zuletzt aufgrund des Betruges in der Partie in Gnas schwer gegen den Abstieg ringt. In der Vorbereitungsphase schlugen sich beide Teams durchaus wacker, wobei vor allem die Kräuterdörfler zu einer waren Tormaschinerie mutierten. Alles andere als ein Heimsieg in diesem Duell wäre trotz alle dem eine riesige Sensation und ein herber Rückschlag für die Jauk-Elf im Kampf um die Meisterschaft. 

In Gnas ist der sensationelle Winterkönig aus Mureck zu Gast. Dass man die Mannen aus dem Süden nicht auch Herbstmeister nennen darf, liegt einzig und allein daran, dass Bad Blumau in der Nachtragspartie in Jagerberg noch die Chance hat am Aufsteiger vorbeizuziehen. Sowohl in Gnas als auch in Mureck wird im Frühjahr auf Kontinutät gesetzt, was für beide Teams nicht zwingend einen Nachteil darstellen muss. Den Gnasern wäre allerdings dringend ein Sieg angeraten, um nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten. Ein Ergebnis wie in der Hinrunde als sich die Elf von Christian Puntigam sensationell mit 2:1 durchsetzen konnte, wäre dieses Mal aber eine Überraschung, wird Mureck doch alles daran setzen, den Platz in der Sonne mit allen Mitteln zu verteidigen.

Ebenso um 15 Uhr startet Kirchbach in die Rückrunde. Zu Gast am Tivoli ist die Elf aus Jagerberg. Obwohl die Mannschaft von Herbert Neuwirth stets schwierig zu spielen ist, wurde diese in der Herbstsaison deutlich unter Wert geschlagen. 14 Punkte und eine nicht unbedingt dominante Testspielphase bedeuten wohl viel Arbeit für die Mannen aus dem Süden, um dem Tabellenkeller weiterhin fernbleiben zu können. Die Felgitscher-Elf auf der anderen Seite ist nicht nur vor eigenem Publikum der große Favorit in diesem Derby, sondern kann mit ihrem starken Kader wohl auch noch ein Wort um den Meistertitel mitreden.

Schafft Blumau den Durchmarsch?

Den Abschluss am Samstag liefern um 17 Uhr die Teams aus Blumau und St. Marein im Safentalstadion. Der Aufsteiger aus der 1. Klasse Süd A hat in seiner ersten Gebietsligasaison eindeutig unterstrichen, dass diese Klasse nur ein Sprungbrett nach oben sein soll. Etwas überraschend wurden in der Transferphase beide ungarischen Legionäre ausgetauscht. Von den zwei neuen Leistungsträgern wird allerdings nur der Slowene Matej Lenart zur Verfügung stehen, da Ivo Hanifl nach einem Kreuzbandriss lange ausfällt. Die Favoritenrolle bleibt trotzdem bei den Südoststeirern, wobei man St. Marein nicht zuletzt wegen seiner Tormaschine Michael Ferstl nie unterschätzen darf. 

Zwei Derbys am Sonntag

Wenn am Sonntag um 15 Uhr im Dietersdorfer Waldstadion der Ankick zu den drei zeitgleichen Sonntags-Partien ertönt, kreuzen hier zwei Rivalen die Klingen, deren Gemeinden keine 15 Kilometer auseinander liegen. Die Rede ist vom DUSV Loipersdorf und der Elf von Erwin Wieser aus Großwilfersdorf. Zwar ging die letzte Testpartie aus Sicht der Krenn-Jungs mit 1:4 gegen Schäffern verloren, zuvor hatte man den Gegner für die Rückrunde aber aufhorchen lassen. Ein 14:3 gegne Tragöß und ein 11:0 über Hatzendorfer sind nur zwei Beispiele der Loipersdorfer Torlaune. Der Gegner aus GroWi hat kräftig am Transferkarusell gedreht, wodurch man noch wenig über die Stärke der Wieser-Elf sagen kann. Zwei Sachen sind allerdings fix: Das Hinspiel endete nach spannenden und emotionsgeladenen 90 Minute mit 1:0 für Großwilfersdorf, und der Neuzugang der Gäste "Stipo" Dzidzic wird seinem Team aufgrund einer Verletzung nicht dabei helfen können, diesen Erfolg zu wiederholen.

Der Abstiegskracher schlechthin findet ebenso um 15 Uhr in Kapfenstein statt. Neo-Coach Konstantin Friedreich empfängt mit seinem Team die Elf aus Fürstenfeld. Nicht mehr mit an Board bei den Gastgebern ist Georg Harhammer, den es ein zweites Mal nach Fehring in die Oberliga zog. Im Herbst konnten sich die Kapfensteiner noch ungefährdet mit 4:0 durchsetzen, und überhaupt ist der SVU der Angstgegner schlechthin für die Posch-Elf. In vier Spielen (Cup und Meisterschaft) konnte man keinen einzigen Sieg landen, und wenn man die erschreckende Vorstellung der Fürstenfelder in den Aufbauspielen gesehen hat, muss man auch dieses Mal von einem Erfolg der Kapfensteiner ausgehen. Aber Vorsicht! Trainer Manfred Posch konnte ob der viele Verletzen in der KM I kein einziges Mal auf seine "Stamm-Elf" zurückgreifen, womit der FSK schwer einzuschätzen ist.

Abegrundet wird der 14. Spieltag mit dem Südderby zwischen St. Peter/O. und Deutsch Goritz. Die vergangenen drei Spiel konnten die Gäste angeführt von ihrem Goalgetter Marcel Gider allesamt gewinnen, was DG auch dieses Mal zum großen Favoriten in diesem Spiel macht. Johann Rossmann muss in der Rückrunde auf einen neuen Schlussmann bauen, da Dejan Forneci in Richtung Dobl abwanderte. Auf der anderen Seite bleibt Deutsch Goritz seiner Tradition treu und veränderte den Kader gar nicht. Mit einem Sieg könnte St. Peter das Abstiegsgespenst schon frühzeitig vertreiben, aber es ist davon auszugehen, dass der Tabellenzweite nichts anbrennen wird lassen, und bei einem Umfaller von Mureck sogar an die Tabellensitze klettern könnte.

Alle Spiele im Überblick:

Sa, 23.03. | 15:00 SVU Wolfsberg -:- USV Söchau  Tickern

Sa, 23.03. | 15:00 USV Gnas KM II -:- TuS Mureck  Tickern

Sa, 23.03. | 15:00 TUS Kirchbach -:- USV Jagerberg Tickern

Sa, 23.03. | 17:00 USC Bad Blumau -:- USV St. Marein bei Graz Tickern

So, 24.03. | 15:00 DUSV Loipersdorf -:- USC Großwilfersdorf Tickern

So, 24.03. | 15:00 SVU Kapfenstein -:- SC Fürstenfeld KM II Tickern

So, 24.03. | 15:00 TUS St. Peter am Ottersbach  -:- USV Deutsch Goritz Tickern

Bist du am Wochenende auf einen der diversen Schauplätze? Dann lass doch auch andere an den spannenden Spielen teilhaben und ticker das Match ganz einfach via Handy oder Laptop!

von Markus Pammer 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten