Gnas gewinnt auch das zweite Saisonduell gegen den Tabellenführer

altaltEine faustdicke Überraschung gab es gleich zum Auftakt der 14. Runde in der steirischen Gebietsliga Süd. Die zweite KM des SV Gnas konnte sich nämlich gegen den Leader TUS Mureck mit 2:0 (2:0) durchsetzen, wobei sowohl der fußballerischen Szenen als auch der zu bespielende Untergrund alles als ideal anzusehen waren. Es war dies bereits der zweite Sieg der Puntigam-Elf gegen den Sensationsaufsteiger, wodurch die Meisterschaft bereits nach der ersten Rückrunde spannender denn je scheint.


Die Hausherren machen vor der Pause alles klar

In einem Spiel vor wenigen Zusehern, bei dem die beiden Teams sich den Platzverhältnissen nahtlos anpassen, sind es die Gastgeber aus Gnas, die von Beginn weg mehr Druck machen, und dadurch das Abstiegsgespenst frühzeitig vor der eigenen Türe vertreiben wollen. Bereits nach etwas mehr als zehn Minuten unterläuft den Gästen ein folgenschwerer Abwehrpatzer. Nach einem weiten Ball auf rechts verschätzt sich Murecks Rok Bratusa völlig, und den scharf zur Mitte gespielten Ball fischt Thomas Flock so unglücklich, dass Goalgetter Christian für die Heimelf nur noch einzuschieben braucht. Keine zehn Minuten später reklamiert die Brecelj-Elf kollektiv auf Elfmeter. Grund dafür ist, dass der wiedergenesene Ziga Goljat im Strafraum zum Fall kommt. Schiri Greistorfer sieht allerdings kein regelwidriges Vergehen vorliegen und deutet auf Weiterspielen.

Ruppige Szenen, ruppiger Boden

Die ersten 30 Minuten sind kaum rum, da setzt es für Mureck auch schon den K.O.-Schlag in dieser Partie. Gäste-Keeper Michael Tuscher wartet bei einem hohen Ball zu lange und kommt zu spät heraus. Nutznießer dieser Aktion ist einmal mehr Christian Fink, der nicht nur seinen neunten Saisontreffer erzielen kann, sondern seine Mannschaft mit dem vorentscheidenden 2:0 auch zurück auf die Siegerstrasse bringt. Kurz vor der Pause hat Mureck noch die beste Szenen aus seiner Sicht. Uros Sprah wuchtet einen Freistoß aus gut 30 Metern auf den Kasten von Stefan Taucher, dieser kann zwar noch parieren, aber beim Nachschuss von Christian Urbanitsch ist der Gnaser Goalie bereits geschlagen. Der Ball kann aber trotzdem noch irgendwie von der Linie gekratzt werden.

Die zweite Halbzeit bringt bis auf etliche gelbe Karten auf beiden Seiten, die aus zahlreichen Härteeinlagen resultieren, eigentlich nichts Nennenswertes mehr. Die Heimischen spielen den Zweitore-Vorsprung trocken nach Hause, wobei sich das Spiel allein aufgrund der zweiten Hälfte eigentlich keinen Sieger verdient gehbat hätte. Fehlpassorgien auf beiden Seiten und keinerlei Strafraumszenen runden ein eher schwaches Gebietsligaspiel mit einem wichtigen Heimsieg für Gnas ab.

USV Gnas KM II - TuS Tondach Mureck 2:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Christian Fink (14.), 2:0 Christian Fink (30.)

Mario Kökinger (Sektionsleiter Mureck): "Gnas hat verdient gewonnen. Wir hätten noch drei Stunden spielen können und hätten trotzdem kein Tor erzielt."

von Markus Pammer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter