Vereinsbetreuer werden

Punkteteilung beim 2:2 in Jagerberg

16. Spieltag in der Steirischen Gebietsliga Süd. Der aktuelle Tabellendritte, DUSV Loipersdorf, gastierte am Sonntag Nachmittag im Waldstadion beim USC Jagerberg. Beide Mannschaften, die in allen bisherigen Frühjahrsrunden punkten konnten, haben natürlich vor, das Konto auch in diesem Spiel aufzubessern. Jagerberg aktuell auf Platz vier.

Loipersdorf mit starker Anfangsphase

Das Spiel beginnt und wie aus der Pistole geschossen stürmen die Gäste aus Loipersdorf in die Partie. Die Mannschaft von Trainer Johannes Posch hat offensichtlich den Offensivauftrag genau verstanden und setzt die Neuwirth-Elf gehörig unter Druck. Die Jagerberger wissen zu Beginn kein wirksames Mittel, um in das Spiel zu finden. Viel zu passives Verhalten macht die Heimischen fast zu Zuschauern. In der 12. Minute fast unweigerlich der Führungstreffer für die Gäste. Eine Flanke verwertet Dominik Hirt zum 1:0.

Es bedarf weitere 10 Minuten, bis Ordnung in das Spiel von Jagerberg kehrt. Die taktische Disziplin ist danach besser und man ist in der Lage, die Räume wieder enger zu machen. Die Heimelf mit viel Glück, dass in dieser Anfangsphase kein weiterer Treffer für Loipersdorf gefallen ist.

Jagerberg schafft sich nun durchaus auch Spielanteile und kommt zu Möglichkeiten. Ein Freistoss aus rund 30 Metern, der abgewehrt wird, aber Alexander Knopf ist da und gleicht zum 1:1 aus. Halbzeitpause.

Punkteteilung geht in Ordnung

Im zweiten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten. Insgesamt werden sehr wenige Chancen erarbeitet und es dauert bis zur 82. Minute, als die rund 100 Zuschauer über die Führung der Heimmannschaft jubeln können. Ein Abschlagversuch eines Verteidigers im Strafraum von Loipersdorf, der Ball trifft jedoch Peter Plosnik und von ihm springt der Ball ins Tor. 2:1 Jagerberg. Das Spiel befindet sich bereits in der 90. Spielminute und in Jagerberg freute man sich bereits über die drei Punkte. Eckball für Loipersdorf - der Schlussmann von Jagerberg kann nicht klären und Patrick Schreiner staubt zum 2:2 ab. Endstand und Punkteteilung.

Herbert Neuwirth (Trainer Jagerberg): "Die ersten 20 Minuten waren wir Statisten. Loipersdorf war um zwei Klassen stärker, sie haben uns vorgeführt zu Beginn des Spieles. Zum Glück sind wir hier einigermassen gut ausgestiegen. Da hätten auch mehrere Tore fallen können. Wir konnten dann die Ordnung wieder herstellen und  sogar recht glücklich in Führung gehen. Natürlich war der Ausgleich in der letzten Minute hart, aber fairerweise muss man sagen, dass diese Punkteteilung absolut in Ordnung geht."