Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Murfeld Süd gebogen - Die Wolfsberger mausern sich zur dritten Kraft im Titelkampf!

SVU Wolfsberg
USV Murfeld Süd

SVU Steirerfleisch Wolfsberg empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenvierten USV Murfeld Süd und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied USV Murfeld Süd mit 5:2 für sich. Diesmal aber konnten die Wolfsberger den Spieß umdrehen und ihrerseits einen Heimdreier gutschreiben. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Viher-Truppe nun bereits am dritten Tabellenplatz zum finden ist. Murfeld Süd ist jetzt zwei Plätze dahinter zu finden. Aber zumindest in den Kampf um den möglichen Relegationsplatz sollte beide Teams doch noch aktiv eingreifen können. Als Spielleiter fungierte vor 230 Zusehern, Josef Kriebernegg.

Beide Teams agieren sehr zielorientiert

In den Anfangsminuten kommt USV Murfeld Süd gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Murfeld Süd kann in diesem Spiel für die schnelle Führung sorgen, Amir Karic trifft in der 4. Minute mit einem sehenswerten Freistoß zur 0:1 Führung. Gerade einmal fünf Minuten später kann Wolfsberg ausgleichen, Spielertrainer Rok Viher trifft mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1 Ausgleich. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel rustikaler wird, insgesamt kommt es zu sechs Verwarnungen. Man begegnet sich dann auf Augenhöhe, wonach auch soweit eine Pattstellung vorherrscht. Demnach kommt es dann auch wenig überraschend, dass es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause geht. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Sasa Besic schnürt den Doppelpack

Auch im zweiten Durchgang ist man dann hüben wie drüben sehr bemüht, sich einen entsprechenden Vorteil zu erarbeiten. Die Karic-Schützlinge treten dabei sehr couragiert auf bzw. bringt man den Gastgeber desöfteren doch in gehörige Bedrängnis. Letztlich aber sollten dann doch die Wolfsberger die Nase vorne haben. Eben weil man es einfach versteht effizienter aufzutreten. In der 74. Minute kann Wolfsberg erstmals in Führung gehen, Sasa Besic, erst in der 2. Halbzeit eingewechselt kann zum 2:1 treffen. Der selbe Spieler ist es dann auch, der vier Minuten später auch für die Entscheidung sorgen kann, er stellt in der 78. Minute auf 3:1 für Wolfsberg. Diesen Vorsprung lassen sich dann Pucher, Lo Duca & Kollegen nicht mehr nehmen bzw. ist das dann auch der Spielendstand. In der vorletzten Herbstrunde gastiert Wolfsberg in Riegersburg - Murfeld Süd besitzt gegen Kapfenstein das Heimrecht.

 

Wolfgang Lambrecht, Sektionsleiter Wolfsberg:

„Die erste Halbzeit war generell nicht gut, da haben sich beide Mannschaften enorm schwer getan. Im zweiten Durchgang hat uns wie so oft Sasa Besic mit einem Doppelpack gerettet.“ 

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung