Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Richtungsweisend: Mureck mit dem harterkämpften Dreier gegen Wolfsberg!

TUS Mureck
SVU Wolfsberg

Am Samstagnachmittag traf in der 9. Runde der Gebietsliga Süd der Tabellenzwölfte der TUS Tondach Mureck vor heimischem Publikum auf den Tabellenneunten den SVU Steirerfleisch Wolfsberg. Der TUS Tondach Mureck remisierte in Runde 8 mit 2:2 gegen den SV Mühldorf, während der SVU Steirerfleisch Wolfsberg 1:6 gegen den Tus St. Peter/O. verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der TUS Tondach Mureck mit 4:2 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal hatte die Brecelj-Truppe die Nase knapp aber doch vorne. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Murecker nun den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld hergestellt haben. Dort sind dann auch die Wolfsberger antreffbar. Schiedsrichter war Manfred Paul - 70 Zuseher waren mit von der Partie.

Benjamin Kreiner bringt Mureck in Front

Das Spiel ist anfangs davon geprägt, dass beide vorübergehend einmal damit beschäftigt sind, die Schwächen bzw. Stärken des Gegenübers entsprechend auszuloten. Dann aber kommt es doch nach und nach dazu, dass man beiderseits auch in der gegnerischen Gefahrenzone zum antreffen ist. Aber die beiden gut organisierten Abwehrreihren verrichten soweit einen starken Job. Demzufolge kommt es dann auch wenig überraschend, dass es nach einer knappen gespielten halben Stunde immer noch 0:0 steht. In der 28. Minute klingelt es dann aber doch das erste Mal. Benjamin Kreiner kann sich dabei mit dem 1:0 in die Schützenliste eintragen. Was dann auf das Spiel doch eine belebende Wirkung hat. Das Manko der Gäste ist es aber, dass diese ihre Angriffe nicht fertigspielen. Mit der knappen Murecker Eintoreführung geht es dann auch in die Pause. Nach 45 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Wolfsberg ist knapp dran am Punkt

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es zu einem Ausschluss und sieben Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. So begegnet man einander weiterhin auf Augenhöhe. Den Nöst-Mannen gelingt es dann aber doch, sich besser in Szene zu setzen. Das Ganze sieht dann auch sehr gefällig aus. Wenn es dann aber darum geht, die Torchancen auch zu finalisieren, geht den Wolfsbergern aber etwas der Schmäh aus. So gelingt es den Mureckern dann auch erfolgreich den Vorsprung zu verwalten. Einzig die Schlussphase wird dann für die Hausherren noch einmal eine brenzlige Angelegenheit. Denn ab der 85. Minute muss man, nachdem Matej Pavalec den gelb/roten Karton serviert bekommt, mit einem Spieler weniger auskommen. Aber auch diese Phase übersteht man dann unbeschadet. Mehr noch, in der 90. Minute sorgt dann Bojan Djuranovic für den 2:0-Spielendstand. In der nächsten Runde gastiert Mureck in St. Peter/O. - Wolfsberg besitzt gegen Pertlstein/Fehring II das Heimrecht.

 

Mario Kökinger, Sektionsleiter Mureck:

"Es ist nicht wirklich einfach, die vielen Abgänge entsprechend zu kompensieren. Aber zuletzt gelang es gleich zweimal voll anzuschreiben. Natürlich wollen wir diesen Aufwind nützen und jetzt nach Möglichkeit weitere Punkte einfahren."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung