Spielberichte

Weiter vorne dabei: Die Fürstenfelder weisen tapfere Breitenfelder zurecht!

SC Fürstenfeld II
SC Breitenfeld

Am Samstagnachmittag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Süd auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den SC Raiffeisen Fürstenfeld II und den SC Breitenfeld an der Rittschein freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Breitenfeld mit 5:2 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnte die Fabian-Truppe den Spieß umdrehen und in Hinblick auf die vorderen Tabellenplätze drei ganz wichtige Zähler einfahren. Die Breitenfelder ihrerseits sind nach dieser Niederlage weiterhin am vorletzten Rang antreffbar. Schiedsrichter war Reinhold Summer, assistiert wurde er von Ilirjan Xheka. 120 Zuseher waren im Rudolf Gutmann Stadion mit von der Partie.

Breitenfeld mit einem beherzten Auftritt

Nach dem Anpfiff ist das Team von SC Raiffeisen Fürstenfeld II sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. In der 13. Minute bewahrt Ajet Burniku mit dem Treffer zum 1:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Was dann die Stocker-Schützlinge aber zum wegstecken wissen. Was doch einigermaßen überraschend kommt. Eben weil die Breitenfelder bislang in dieser Spielzeit doch sehr bescheiden aigieren. In der 21. Minute kann man sich auch für den betriebenen Aufwand belohnen. Richard Safran ist es, der für den 1:1-Gleichstand verantwortlich zeichnet. Was die Fürstenfelder vorübergehend doch aus der Balance wirft. Nach einigen Momenten der Selbstfindung kommt es aber dazu, dass man die Spielkontrolle wieder erlangt. Was aber nichts am 1:1-Halbzeitstand ändern sollte. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Jetzt hat Fürstenfeld alles unter Kontrolle

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu vier Verwarnungen, gelingt es den Fürstenfeldern aber schon, den spielerischen Vorteil in Zählbares umzumünzen. Anfangs gelingt es den Gästen noch sich teuer zu verkaufen. Mit Fortdauer des Spiels müssen diese aber wohl oder übel klein beigeben. 67. Minute: Thomas Wilfling gelingt es die Hausherren mit 2:1 in Führung zu bringen. Diesmal lässt sich der Titelaspirant die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen. Mit dem Tor zum 3:1 (76. Jonas Wratschko), sind die Würfel endgültig gefallen. Für Breitenfeld bleibt wieder nur die Erkenntnis, tapfer mitgespielt zu haben, letztendlich aber punktelos dazustehen. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Fürstenfeld II darf nach einem 3:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde empfängt Fürstenfeld II die Mannschaft aus Siebing - Breitenfeld gastiert bei Pertlstein/Fehring II.

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten