Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Aufsteiger setzt sich Herbstkrone auf: St. Peter/O. mit dem klaren Sieg in Nestelbach!

USV Nestelbach
Tus St. Peter/O.

Am Mittwochabend traf der USV Nestelbach im Ilztal in der Gebietsliga Süd auf den Tus St. Peter/O.. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Und die Miljatovic-Truppe schaffte es auch einen klaren Auswärtserfolg unter Dach und Fach zu bringen. Was auch gleichbedeutend damit ist, dass St. Peter/O. nun auch als Herbstmeister in der Gebietsliga Süd feststeht. Eine doch beachtliche Leistung für einen Aufsteiger. Nestelbach ist mit dieser Heimpleite weiterhin im Tabellen-Mittelfeld antreffbar. Schiedsrichter war Ewald Dolliner. 200 Zuseher waren mit von der Partie.

Nestelbach gelingt es Parole zu bieten

In der ersten halben Stunde gelingt es den Seidl-Schützlingen, sich sehr teuer zu verkaufen. Die Gäste sind zwar erwartungsgemäß das tonangebende Team. Aber Nestelbach gelingt es immer wieder sich erfolgreich entgegen zu stemmen. Dann und wann kann das Heim-Team auch gefährliche Nadelstiche setzen. Dabei demonstriert der Gast aber, warum er nunmehr in 13 Spielen erst 11 Treffer kassiert hat. St. Peter/Ottersbach agiert in der Defensive sehr abgeklärt bzw. hinterlässt man einmal mehr einen sehr kompakten Eindruck. In der 29. Minute leuchtet aber ein 0:1 von der Anzeigetafel. Denis Srsa kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. In weiterer Folge kommt das Werkl des Herbstmeisters doch mehr und mehr ins Laufen. Mit dem knappen Eintorevorsprung geht es in die Halbzeitpause. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Jetzt machen die Gäste kurzen Prozess

Im zweiten Durchgang, insgesamt wird die gelbe Karte fünfmal gezeigt, kommt es doch dazu, dass der Favorit doch verstärkt die Spielkontrolle erlangt. Nur zwei Minuten nach Wiederbeginn bringt Wolfgang Zürngast die Gäste mit 0:2 in Führung. Was in weiterer Folge doch eine Vorentscheidung war. Denn von diesem Zeitpunkt an geraten die Hausherren doch ins Hintertreffen bzw. hat man nicht mehr sehr viel zu vermelden. Die 44-Tore-Offensive lässt Ball und Gegner laufen. Was mit sich bringt, dass es notgedrungen zu weiteren Toren kommt. Mario Pavec erhöht den Spielstand in der 54. Minute auf 0:3. In dieser Verfassung ist dem Aufsteiger im Frühjahr durchaus der Durchmarsch in die Unterliga zum zutrauen. Für den Schlusspunkt sorgt wieder Mario Pavec, der mit seinem bereits 20. Saisontor in der 84. Minute den 0:4-Spielendstand sicherstellt. Damit ist das Herbstprogramm abgeschlossen. Weiter geht es wieder am 23. März 2019.

 

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung