Spielberichte

Kurzatmiges Spiel: 8 Treffer beim Aufsteigerduell Gnas gegen Mühldorf!

USV Gnas II
SV Mühldorf

Am Samstagnachmittag traf in der 13. Runde der Gebietsliga Süd der Tabellenzehnte der USV Gnas II vor heimischem Publikum auf den Tabellenachten den SV RB Mühldorf. Der USV Gnas II verlor in Runde 12 mit 1:4 gegen die SU Riegersburg, während der SV RB Mühldorf 1:1 gegen den USV Raika Unterlamm remisierte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Gnas II mit 1:0 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal hatte die Fink-Truppe die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Gnaser im Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. Wie auch die Mühldorfer, die mit einem Zähler mehr am Konto ebenso in dieser Region zum finden sind. Schiedsrichter war Dominik Riegelnegg, 70 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Gnaser sind das zielstrebigere Team

In den ersten Minuten kommt Mühldorf gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. In Minute 6 drückt Bostjan Zelko den Ball per Elfmeter über die Linie und stellt auf 0:1. Gnas II lässt sich aber vom frühen Gegentreffer nicht beeindrucken und sucht wieder rasch den Weg nach vorne. Der Ausgleich lässt daraus resultierend nicht lange auf sich warten. Nach dem Gegentreffer schlagen die Hausherren in Minute 9 postwendend zurück und stellen ebenso mit einem Strafstoß auf 1:1 - Torschütze: Heiko Wohlmuth. Stefan Thomas Strohmaier zeigt in der 13. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:1. Und der Gastgeber bleibt am Drücker bzw. kann man noch vor der Pause einen drauflegen. Stefan Thomas Strohmaier verwertet in Minute 45 zum 3:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

"Superjoker" Mario Wagner sticht

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu acht gerecht verteilten Verwarnungen, sollte sich am Spielcharakter nichts wesentliches ändern. Weiterhin stehen sich zwei Mannschaften mit hochgeklappten Visier gegenüber. Bostjan Zelko befördert in der 72. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 3:2. Als die Begegnung in die Schlussgerade einbiegt, hatte es den Anschein, dass es bei diesem Spielstand bleiben sollte. Aber weit gefehlt, kommt es doch noch zu drei weiteren Toren. Der eingewechselte Philipp Hackl versenkt nach 88 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 3:3. Gnas zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans in der 89. Minute zum 4:3 jubeln. Torschütze: Der in der 85. Minute eingetauschte Mario Wagner. Der selbe Spieler markiert in der Schlussminute den 5:3-Spielendstand. Damit ist das Herbstpensum absolviert. Weiter geht es wieder am 23. März 2019.

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus