Großwilfersdorf zeigt eine Reaktion und gewinnt gegen Unterlamm schlussendlich klar!

Die 17. Runde der Gebietsliga Süd hatte am Sonntagnachmittag das Aufeinandertreffen zwischen dem USC Raiffeisen Großwilfersdorf und den Gästen vom Usv Raika Unterlamm zu bieten. Ein Duell auf Augenhöhe war zu erwarten, denn beide Mannschaften lagen vor diesem Spiel im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Nach einem starken Herbst kamen die Mannschaften in der Rückrunde noch nicht wirklich ins Rollen. Die Heimelf verlor in der letzten Runde gegen Nestlbach, den Unterlammern erging es im heimischen Stadion gegen Fehring II nicht anders. Welche Mannschaft konnte eine Reaktion auf die zuletzt erbrachten Leistungen liefern? Das Hinspiel endete mit einem 2:2 Unentschieden. Schiedsrichter Bernd Solderer leitete das Spiel vor rund 120 Zuschauern.

 

Zwei-Tore-Vorsprung in Halbzeit eins

Die Hausherren müssen in diesem Spiel gegen den unmittelbaren Konkurrenten auf beide Innenverteidiger verzichten und so ihre Defensive umstellen. Dies gelingt in der Anfangsphase der Partie sehr gut und man lässt nichts anbrennen. In der 12. Spielminute machen auch die Vorderleute ihren Job und stellen auf 1:0 für die Heimmannschaft. Nach einem Eckball ist es Vedad Novalic der seine Mannschaft in Führung bringt. Die Mannschaft von Trainer Eibl spielt stark nach vorne und hat immer wieder gute Möglichkeiten. In der 30. Minute ist es dann wieder soweit! Nach einer gelungenen Kombination im Mittelfeld wird der Ball auf die linke Seite gespielt, von dort aus geflankt und Michael Seidl braucht einen Stanglpass nur noch einschieben. Zu Ende der ersten Halbzeit kommen die Gäste aus Unterlamm auf, jedoch hält Großwilfersdorf-Tormann Ernö Kovacs sehr stark und verhilft seiner Mannschaft so zur 2:0 Pausenführung.

Großwilfersdorf macht alles klar

In der Halbzeitpause reagieren beide Trainer und bringen neue Kräfte ins Spiel. Zwei Wechseln bei den Gästen, steht einer auf Seiten der Gastgeber gegenüber. Das Spiel wird offener und es geht hin und her. Unterlamm drückt nun auf den Anschlusstreffer, doch die über das gesamte Spiel solide Großwilfersdorf-Abwehr lässt keinen Treffer zu. Zu Ende der zweiten Halbzeit haben auch die Heimischen wieder Chancen, können zunächst aber nicht den Deckel auf dieses Spiel machen. Dies gelingt aber in der 85. Spielminute erneut durch Michael Seidl. Der Torschütze überläuft seinen Gegenspieler und schließt trocken in das lange Eck ab. Rund fünf Minuten später pfeift Schiedsrichter Solderer das Spiel ab. Ein verdienter Sieg der Gastgeber, die auf die zuletzt mäßigen Leistungen in der Rückrunde reagieren.

 

Stimme zum Spiel:

Ing. Thomas Freiberger (Obmann Großwilfersdorf): „Aufgrund der Torchancen hätte es eigentlich eine Punkteteilung geben müssen. Unterlamm scheiterte zwei Mal alleine vor unserem Tormann. Im Gegenzug machen wir zwei Stück und führen zur Pause. Mit dem 3:0 in der 81. Minute war die Sache für uns erledigt. Wir waren an diesem Nachmittag die glücklichere Elf."

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten