Heimerfolg: Siebing kann sich gegen Nestelbach durchsetzen!

Usv Siebing hat in der 22. Runde der Gebietsliga Süd Nestelbach zu Gast, es kommt zum Aufeinandertreffen zweier Teams, die durch drei Punkte in der Tabelle getrennt sind. Die Hausherren aus Siebing haben 34 Punkte auf dem Konto, 15 davon konnte man im Frühjahr holen, wo man die drittbeste Mannschaft ist, dazu ist man mit 19 Punkten aus zehn Spielen als auch durchaus heimstark zu bezeichnen. Vergangene Runde setzte man sich gegen Großwilfersdorf mit 4:2 durch, nun möchte man auf der Siegerstraße bleiben. Auf dieser befindet sich auch Nestelbach nach der letzten Runde, man konnte Fürstenfeld II mit 3:1 bezwingen. In der Tabelle ist man mit 31 Punkten auf dem 6. Platz zu finden, mit einem Dreier könnte man zu Siebing aufschließen, das Duell im Herbst konnte man mit 1:0 für sich entscheiden. 

Ausgeglichene erste Halbzeit

Der erste Durchgang verläuft von der ersten Minute an auf Augenhöhe, die beiden Teams neutralisieren sich, das Tempo ist dennoch sehr hoch. Es wedrden auch intensive Zweikämpfe geführt, allerdings alles im grünen Bereich, dazu hat Schiedsrichter Kritschey alles unter Kontrolle. Die beiden Torhüter entschärfen in den ersten 45 Minuten alles, was auf den Kasten kommt, so geht es mit einem 0:0 Unentschieden in die Kabinen. 

Nestelbach verschläft den Beginn

Im zweiten Durchgang sollten die Fans dann fulminante dreizehn Minuten der Hausherren erleben, in der 51. Spielminute kann Timotej Lorber auf 1:0 für Siebing stellen. Sieben Minuten später gibt es eigentlich einen Freistoß für die Gäste, Ales Garmut fängt diesen ab und legt einen unwiderstehlichen Sprint hin, er kann sein Solo zum 2:0 abschließen. In der 60. Spielminute steht es dann sogar 3:0, Ales Garmut kann seinen Doppelpack schnüren. Nestelbach findet zu dieser Phase nicht statt und kassiert in derselben Minute den nächsten Gegentreffer, Timotej Lorber schnürt den Doppelpack und trifft zum 4:0. Siebing hat aber noch nicht genug und legt in der 64. Minute einen Treffer nach, Ales Garmut darf sich über seinen Hattrick freuen. Siebing hat in weiterer Folge das Spiel in der Hand, Nestelbach kann sich stabilisieren und sorgt in der 90. Minute für den Ehrentreffer, Stefan Seybold stellt den Endstand von 5:1 her.

Statement Markus Kainz (Trainer Siebing): "Das Spiel war in der ersten Halbzeit interessant, beide Teams haben sich neutralisiert, der Gegner war ebenbürtig. Nestelbach hat dann den Start der zweiten Halbzeit verschlafen, wir haben die Gunst der Stunde ausgenutzt und gut gearbeitet." 

Beste Spieler: Ales Garmut (Siebing)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten