Pertlstein/Fehring II: Der eingeschlagene Weg soll fortgesetzt werden - die Weiterentwicklung junger Spieler!

Die Mannschaft von Raiffeisen Pertlstein/Fehring II konnte sich in der Saison 2018/19 den sensationellen dritten Platz in der Gebietsliga Süd sichern, jedoch überwog nach dem letzten Spieltag die Enttäuschung über den verpassten Relegationsplatz. Neben der Mannschaft von Pertlstein/Fehring II gingen mit St. Peter/O. und Fürstenfeld II drei Teams mit identischem Punktestand in die abschließende Runde. Aufgrund der Niederlage gegen Breitenfeld bzw. der Siege der unmittelbaren Konkurrenten, fiel man am Ende auf den, in diesem Fall, undankbaren dritten Rang zurück. In der anstehenden Meisterschaft hat die junge Truppe von Erfolgscoach Christian Scheer die Chance wieder vorne anzugreifen, auch weil man beim Drittplatzierten der Vorsaison auf eine homogene Mannschaft zurückgreifen kann. Ligastart ist für die Zweiermannschaft vom UFC Fehring am 17. August, wo man auswärts auf den USV Siebing trifft. LIGAPORTAL plauderte mit Trainer Christian Scheer über die kommende Saison.

 

Welches Resümee zieht man aus der letzten Saison?

„Wir haben als Mannschaft auf alle Fälle einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht und aufgrund unserer Ergebnisse sind wir im Laufe der Saison in einen gewissen Flow gekommen. Doch etwas überraschend konnten wir bis zur letzten Runde ganz vorne mitspielen, am Schluss hat es dann leider knapp nicht gereicht. Wir haben als Team den nächsten Schritt gemacht, jedoch war es nie das ausgegebene Ziel aufzusteigen.“

 

Mit welchen Zielen geht man in die Meisterschaft 2019/20?

„Nachdem wir eine zweite Kampfmannschaft sind und unser Ziel ausschließlich auf der Entwicklung von den Spielern liegt, kann nur dies das Bestreben sein. Wir wollen wieder den nächsten Schritt machen, uns weiterentwickeln und als Mannschaft weiter wachsen.  Die Spieler der zweiten Kampfmannschaft sollen an die Kampfmannschaft des UFC Fehring herangeführt werden.“

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

„Wir haben bei uns den Raphael Kaufmann uns den Moritz Iber dazu bekommen. Wir wollen unseren Weg beibehalten und eine Durchgängigkeit schaffen, die nächste Generation, also auch die U 17 an die zweite Kampfmannschaft heranführen.“    

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wie viele Testspiele stehen am Plan?

„Wir sind jetzt in der zweiten Woche und haben auch schon das erste Vorbereitungsspiel gegen Ragnitz absolviert, das wir 2:0 gewinnen konnten. Aufgrund der Urlaubszeit bzw. das Fehlen einiger Spieler sind diese Spiele jedoch schwierig zu bewerten. Wöchentlich steht bis zum Meisterschaftsstart ein Testspiel am Programm.“

 

Gibt es verletzte Spieler im Kader zu beklagen?

„Zurzeit sind alle Spieler fit, zu schaffen macht uns nur die Urlaubszeit. Wir sind Amateure und keine Profis, daher steht das den Spielern logischerweise zu!“

 

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Ich glaube die Liga wird heuer wesentlich ausgeglichener sein als im Vorjahr, wo sich mit St. Peter/O. und Fürstenfeld zwei Favoriten absetzten. Wir sind durch unseren Lauf dann noch dazu gerutscht. Es werden sich bestimmt mehrere Mannschaften um den Titel streiten.“

 

Wordrap:

Lieblingsverein: FC Barcelona

Ligaportal: steht’s gut informiert

Lieblingssportart (außer Fußball): Eishockey

Video-Schiedsrichter: kann sich durchsetzen

Bier oder Wein: Bier

Frauenfußball: immer moderner

Was ich gar nicht mag: jammern

Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: meinen verstorbenen Opa

EURO 20: mit oder ohne Österreich: hoffentlich MIT

Gäbe es Österreich nicht würde ich wo leben: Italien

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten