Heimerfolg: Pertlstein/Fehring II kann gegen Murfeld Süd die Oberhand behalten!

In der 10. Runde der Gebietsliga Süd kommt es zum Duell zwischen Raiffeisen Pertlstein/Fehring II und USV Murfeld Süd. Die Hausherren haben 15 Punkte auf dem Konto und sind damit auf dem 7. Tabellenplatz zu finden, die Gäste halten bei neun Zählern und sind Elfter. Die Hausherren spielten zuletzt gegen Nestelbach 0:0 Unentschieden, davor setzte man sich gegen Sinabelkirchen mit 3:2 durch. Murfeld Süd verlor vergangene Runde gegen Sinbelkirchen mit 0:5, in der Runde davor konnte man gegen Mühldorf einen 3:0 Erfolg feiern. Vergangene Saisonn endeten beide Aufeinandertreffen Unentschieden, man darf gespannt sein, ob es dieses Mal einen Sieger geben wird. 

Die Hausherren treffen entgegen dem Spielverlauf

Murfeld Süd startet gut in das Spiel hinein und findet gleich in den Anfangsminuten gute Chancen auf die Führung vor, man lässt diese aber liegen, es bleibt vorerst beim 0:0. Die Hausherren stoplern etwas in die Partie hinein, können dennoch nach 10 Spielminuten mit 1:0 in Front gehen, Jan Friesinger kann treffen. Die Gäste zeigen sich unbeeindruckt und drängen auf den Ausgleich, man muss aber nach 24 Minuten den nächsten Gegentreffer hinnehmen, Jan Friesinger schnürt seinen Doppelpack und stellt auf 2:0. Elf MInuten später kann Murfeld Süd auf 2:1 verkürzen, Raffael Grabler kann sich in die Schützenliste eintragen, mit diesem Spielstand geht es dann auch in die Kabinen. 

Spannung bis zum Schluss

Die zweiten 45 Minuten velaufen ausgeglichener, die Gäste haben dennoch leicht Oberwasser und finden die besseren Möglichkeiten vor. Es ist aber nicht der Tag der Offensivreihen, dazu haben die Hausherren mit Mario Neumeister einen starken Rückhalt. Es bleibt aufgrund des knappen Ergebnisses stets spannend, in der zweiten Minute der Nachspielzeit kann Pertlstein/Fehring II für die Entscheidung sorgen, Tobias Höber trifft zum Endstand von 3:1. 

Stimme zum Spiel:

Christian Scheer (Trainer Pertlstein/Fehring II): "Wir haben nicht an unsere letzten Leistungen anschließen können. Wir nehmen den Sieg natürlich gerne, Murfeld Süd hätte sich heute aber defintiv etswas verdient gehabt."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten