Acht Volltreffer: Pertlstein/Fehring II setzt sich bei einem torreichen Spiel gegen Wolfsberg durch!

In der 12. Runde der Gebietsliga Süd kommt es zum Duell zwischen Raiffeisen Pertlstein/Fehring II und SVU Steirerfleisch Wolfsberg. Die Hausherren haben 19 Punkte auf dem Konto und sind Fünfter, die Gäste haben einen Zähler mehr auf der Habenseite und finden sich auf dem 3. Tabellenplatz wieder. Pertlstein/Fehring II spelte zuletzt gegen Weinburg 1:1 Unentschieden, davor setzte man sich Murfeld Süd mit 3:1 durch. Mit einem Dreier könnte man an Wolfsberg vorbeiziehen, das möchten die Gäste aber verhindern. Die Elf von Elmar Messerer trennte sich vergangene Woche gegen Murfeld Süd 2:2 Unentschieden, davor setzte man sich gegen Sinabelkirchen mit 4:1 durch. 

Spiel wird zweimal gedreht

Beide Teams suchen von Beginn an das Heil in der Offensive, nach acht Minuten kann Pertlstein/Fehring II auch mit 1:0 in Front gehen, Jan Friesinger ist der Torschütze. Die Gäste lassen sich aber nicht beirren und drehen im Anschluss binnen zwei Minuten das Spiel, zunächst trifft Sasa Besic zum 1:1, in der 22. Spielminute steht Samuel Schwarz nach einem Eckball richtig und stellt auf 1:2. Dieses Mal zeigen jedoch die Gastgeber eine schnelle Reaktion, nach 25 Minuten steht es 2:2, Stephan Froschauer ist der Torschütze. Nur eine Minute später ist die Partie erneut gedreht, Jan Friesinger schnürt seinen Doppelpack und trifft zum 3:2. Fünf Minuten später gibt es eine erstmalige Zwei - Tore - Fürhung im Spiel, Raffael Horvath trifft nach 31 Minuten per Strafstoß zum 4:2, mit diesem Spielstand geht es auch in die Kabinen. 

Sieg wird früh eingetütet

Wie im ersten Durchangan schlagen auch dieses Mal die Hausherren früh zu, in der 50. Minute trifft Stephan Froschauer zum 5:2, damit wird das Spiel früh auf Schiene gebracht. Im Anschluss ist es ein offenes Spiel, Pertlstein/Fehring II vergibt einen weiterern Strafstoß, aber auch die Gäste aus Wolfsberg kommen zu Chancen, eine davon kann man zum 5:3 nutzen, der Treffer von Helmut Geberle in der ersten Minute der Nachspielzeit kommt aber zu spät, die Hausherren feiern einen 5:3 Erfolg.

Stimme zum Spiel: 

Christian Scheer (Trainer Pertlstein/Fehring II): "Wir hatten heute eine junge Truppe, wir haben 2 Spieler der U17 eingetauscht, umso höher ist der Sieg einzustufen, der in meinen Augen auch verdient ist."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten