Licht am Horizont: Sinabelkirchen mit Knipser Pfeifer will es wissen!

Der SV Pratscher Sinabelkirchen kann in der jüngeren Vergangenheit desöfteren sein Kämpferherz unter Beweis stellen. Zwar braucht man nach dem Abstieg in die 1. Klasse Süd A im Sommer 2006, ganze 7 Saisonen, bis man den Wiederaufstieg in die Gebietsliga Süd bewerkstelligt. Aber "Gut Ding braucht bekannt Weile". So schafft man es sich in der untersten Spielklasse kontinuierlich nach vorne zu arbeiten. Bis zum heutigen Zeitpunkt ist Sinabelkirchen, zweimal kann der Vizemeistertitel unter Dach und Fach gebracht werden, fester Bestandteil in der GLS. Mit der Ausnahme der Spielzeit 18/19, wo man bemüht ist in der Unterliga Süd Fuß zu fassen. Ein einziger Punkt fehlt dort zum Klassenerhalt. Auch in den darauffolgenden Relegationsspielen, die Auswärtstorregel gibt den Ausschlag, war man gegen Fürstenfeld II nicht wirklich vom Glück begünstigt. Demzufolge heißt das tägliche Brot nunmehr wiederrum Gebietsliga Süd. Dort versteht man es, sich auf das Neue teuer zu verkaufen. Denn die Truppe von Trainer Hubert Kulmer ist nach der Hinrunde mit fünf Zählern Rückstand, durchaus noch mit Chancen auf den 2. Platz ausgestattet. Ein weiteres Ass im Ärmel ist Torjäger Martin Pfeifer, der für 16 der insgesamt 29 Tore verantwortlich zeichnet.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Sinabelkirchen

Tabellenplatz: 4. Gebietsliga Süd

Heimtabelle: 7.

Auswärtstabelle: 3.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 6:0 gg. Nestelbach (2. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:4 in Wolfsberg (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,6

bekommene Tore/Heim: 0,8

geschossene Tore/Auswärts: 1,5

bekommene Tore/Auswärts: 1,5

Spiele zu Null: 5

Fairplaybewerb: 8.

erhaltene Karten: 33 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Martin Pfeifer (16 Treffer)

 

Co-Trainer Hannes Friess steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Mit dem Gebotenen in der Hinrunde gilt es soweit zufrieden zu sein. Die Latte war zwar etwas höher gelegt, aber der 4. Rang ist okay. Vor allem auch deshalb, weil der Abstand zum möglichen Relegationsplatz durchaus aufholbar scheint."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Unser Blick ist nach vorne gerichtet. Gelingt es die erforderliche Kompaktheit an den Tag zu legen, scheint noch vieles möglich zu sein."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Kadertechnisch hat sich bei uns schon etwas geändert. Der Trainingsstart ist mit dem 29. Jänner angesetzt. Das erste Testspiel datiert am 8. Feber um 18:00 Uhr gegen St. Marein/Graz (GLM)."

ZUR Gebietsliga Süd Transferliste

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Es ist davon auszugehen, dass das Titelrennen völlig offen, mit mehreren Kanditaten sein wird."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir werden bemüht darum sein, im vorderen Tabellenbereich eine tragende Rolle zu spielen."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten