Saison 20/21: Nestelbach/Ilztal sieht verjüngt den Aufgaben entgegen!

Der Amateur-Fußball durchlebte in den letzten Monaten eine sehr schwere Zeit. Waren die "Kontakt-Trainingseinheiten" Corona-bedingt doch praktisch bislang das gesamte Jahr 2020 auf Eis gelegt. Was für die Vereine, auch in Hinsicht auf Kaderveränderungen, eine sehr große Herausforderung darstellt. Aber seit geraumer Zeit ist ein Licht am Horizont vernehmbar. Hat doch Vizekanzler Kogler mitgeteilt, dass es, nachdem die Fallzahlen entsprechend mitspielen, ab Anfang Juli erlaubt ist, im Amateur-, aber auch im Frauen- und Nachwuchsbereich, wieder "normal" Fußball zu spielen.

 

Ligaportal.at hat nach den Corona-Lockerungen schon mal nachgefragt. Wie geht es den Clubs nach dieser hoffentlich einzigartigen Zeit. Der USV Nestelbach im Ilztal, der nach acht Jahren in der Unterliga Süd, nun vor seiner siebten Saison in der Gebietsliga Süd steht, hat sich doch einiges vorgenommen für die anstehende Spielzeit. So soll es vorwiegend mit jungen Spielern gelingen, einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte zu ergattern. Was insofern optimistisch klingt, weil die Nestelbacher als besten Platz in der Gebietsliga, der man seit dem Sommer 2014 angehört, den 9. Rang aufweist. Aber die Karten werden nach der COVID-19-Pause neu gemischt. Demnach wird es wohl desöfteren zu Platzierungen kommen, die so nicht wirklich geplant waren. Sektionsleiter Daniel Pirstinger steht Rede und Antwort bzw. erfährt man wie es derzeit um den Club so bestellt ist:

 

Wie hat man es bewerkstelligt, die schwierigen letzten Monate entsprechend hinter sich zu bringen?

"In dem man sich an die Regeln, welche unsere Regierung vorgegeben hat, bestmöglichst hält. Es wurden auch seitens unseres Vereins alle Regeln befolgt."

Wie weit ist man schon? In welchem Tabellenbereich ist man nach der langen Spielpause antreffbar?

"Unser Ziel für die neue Saison ist es, dass wir Platz 5 erreichen bzw. dass wir uns in der vorderen Hälfte etablieren."

Ab Ende August wird das Leder wieder rollen. Wann geht es los mit dem gezielten Training bzw. wieviel Testpartien sind geplant?

"Wir starteten mit 01. Juli in die Vorbereitung und es sind 8 Testspiele geplant. Zwei davon haben wir bereits positiv hinter uns gebracht. Ziel dabei ist es, unsere jungen und auch unsere neuen Spieler schnellstmöglich und bestens zu integrieren. Das Training wird dabei so angelegt, dass wir uns nach der langen Pause Schritt für Schritt an die Form des Frühjahres herantasten und Verletzungen möglichst vermeiden."

Sind Ab bzw. Zugänge geplant?

"Wir haben unseren Kader verbreitert und wollen jungen Spielern eine gute Basis für weiteres bieten. Das ist der Auftrag für den USV Nestelbach für die weiteren Jahre."

Gibt es etwas, was man als Verein aus der Corona-Zeit mitnehmen kann bzw. was man nun besser machen kann?

"Das Wichtigste ist einfach, sich an Regeln zu halten. Gemeinsam wird man auch diese große Hürde „CORONA“ bewältigen bzw. überstehen. In diesem Sinne: Gesund bleiben ist das Wichtigste und Fussball das schönste und tollste Hobby!"

 

Photo: USV Nestelbach / by: Ligaportal/Roo

 

Gebietsliga Süd Transfers

 

Champions-Steirer-Cup

 

Alle Termine der Steirer-Clubs 20/21

 

Alle 332 Steirer-Clubs auf einen Blick

 

Gesetzes-Splitter mit dem 1. Juli

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten