Wolfsberg feiert klaren Sieg über Sinabelkirchen

SVU Wolfsberg
SV Sinabelkirchen

Am Samstag traf SVU Steirerfleisch Wolfsberg in der Gebietsliga Süd auf SV Pratscher Sinabelkirchen. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Am Ende gab es einen glasklaren 4:1-Erfolg für die Wolfsberger. 


SVU Steirerfleisch Wolfsberg geht früh in Front

SVU Steirerfleisch Wolfsberg kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Helmut Geberle lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse nach einem schönen Konter keine Chance und trifft in Minute 14 zum 1:0. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber nachlegen, was auch gelingen sollte. Zunächst pariert aber der Sinabelkirchener Goalie eine gute Aktion. Dann ist es aber doch so weit: Timotej Lorber bewahrt in der 25. Minute die Übersicht und verwandelt nach einem schönen Angriff über Seite präzise zum 2:0. Dann kommt auch Sinabelkirchen besser ins Spiel und erzielt fast den Anschlusstreffer. Der Goalie der Wolfsberger kann in letzter Sekunde klären. In Minute 39 gibt es Elfmeter für Sinabelkirchen: Patrick Ackerl tritt an und drückt den Ball über die Linie und stellt auf 2:1. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Entscheidung fällt

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gästen, die es noch einmal wissen wollen. Man riskiert mehr, kassiert aber den dritten Gegentreffer. Timotej Lorber zeigt in der 64. Minute nach einem Freistoß seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 3:1. In der 74. Minute sieht Wolfsbergs Josef Graupp die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Sinabelkirchen schöpft hier noch einmal Hoffnung. Das Spiel ist aber schon kurz darauf entschieden. Timotej Lorber zeigt nach 84 Minuten keine Nerven und stellt auf 4:1. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SVU Wolfsberg drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen USV Gnas II. SV Sinabelkirchen hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen USV Murfeld Süd die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Josef Graupp 52.; Stefan Alois Rohrer 55.; Christian Dohotar 92.; Nico Ziegler 94.). 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten