Södinger setzen auf Einheimische und wollen im Frühjahr angreifen

Der UFC Söding schloss die Hinrunde in der Gebietsliga West auf dem zehnten Tabellenplatz ab. Damit dürfte man wohl nicht ganz zufrieden sein. Der Vorsprung auf die gefährliche Zone beträgt nur wenige Punkte. Im Herbst haperte es vor allem mit dem Toreschießen. Nur 22 Mal konnte man jubeln. Das ist der viertschlechteste Wert der Liga. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Obmann Patrick Thalhammer. Er stand uns für ein Interview zur Verfügung. Wir befragten ihn zum Herbst, möglichen Transfers und zur Vorbereitung. 

LIGAPORTAL: Sind Sie mit der Hinrunde zufrieden? 

Patrick Thalhammer: "Zum Ende der Hinrunde war es dann okay. Wir hatten einen holprigen Start, viele Spieler sind erst mit der Zeit zurückgekommen. Das hat gedauert, ist dann aber besser gelaufen. Wir haben ein sehr junges Team mit fast ausschließlich Einheimischen. Wir wollen uns da etwas für die Zukunft aufbauen."

LIGAPORTAL: Wird es Transfers geben?

Patrick Thalhammer: "Nein, es gibt genug Kaderspieler - das sollte reichen. Wir werden eine gute Vorbereitung machen und dann im Frühjahr angreifen. Wir müssen so schnell wie möglich von da unten weg. Josef Strommer wird uns nach Ligist verlassen."

LIGAPORTAL: Wie sieht die Vorbereitung aus? Fahrt ihr auf Trainingslager?

Patrick Thalhammer: "Ja, es wird ein dreitägiges Trainingslager in Kroatien geben. Das geht es um Teambuilding. Das passt gut. Ansonsten wird die Vorbereitung sicher sehr intensiv. Wir haben viele Testspiele ausgemacht."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele im Frühjahr aus?

Patrick Thalhammer: "Wir wollen im Mittelfeld bleiben. Man ist schnell hinten drin. Das müssen wir mit einem guten Start verhindern. Man hat das im Herbst gesehen, wobei man sagen muss, dass wir da mit 15-Jährigen gespielt haben."

LIGAPORTAL: Wer wird Meister? 

Patrick Thalhammer: "Dobl wird sich das nicht mehr nehmen lassen. Natürlich ist Ligist gefährlich, keine Frage. Dobl wird trotzdem weiter Gas geben müssen. Wir schauen aber ohnehin auf uns. Wenn wir unsere Leistungen bringen, dann passt das."