Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Titelantwartschaft unterstrichen: Dobl macht mit Grenzland kurzerhand kurzen Prozess!

SV Dobl
USV Grenzland

In der Gebietsliga West empfing am Freitagabend der SV TIBA Austria Dobl in der 9. Runde den USV Installationen Veronik Grenzland. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Und dabei hatte dann der Titelmitstreiter ganz klar die Nase vorne. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Schmelzer-Truppe ein weiteres Ausrufezeichen setzen konnte. Da scheint sich bezüglich der Herbstmeisterkrone alles auf ein Duell mit Stainz zuzuspitzen. Grenzland ist nach dieser Niederlage weiterhin im Tabellen-Mittelfeld auffindbar. Schiedsrichter war Reinhold Summer - 100 Zuseher waren auf der Anton Fließer Sportanlage mit von der Partie. 

Dobl ist das federführende Team

SV TIBA Austria Dobl kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. In der 10. Minute befördert Marko Pavic  den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Mit diesem raschen Tor im Rücken sind die Hausherren dann auch das klar spielbestimmende Team. Man lässt Ball und Gegner laufen, für die Gäste reicht es nur dann und wann einmal für den einen oder anderen Achtungserfolg. Als dann schon vieles darauf hin deutet, dass es mit dem knappen Eintorevorsprung in die Pause geht, schlägt es doch noch einmal ein im Gästegehäuse. Mladen Hasija steht dabei in der 43. Minute im Mittelpunkt des Geschehens - Halbzeitstand: 2:0. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Grenzland steht auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu zwei gerecht verteilten Verwarnungen, bekommen die Zuseher dann zwei offensiv-orientierte Mannschaft zu sehen. So kommt es dann im zweiten Abschnitt zu fünf weiteren Treffern. Vorerst sind es dann wieder die Heimischen, die formatfüllend im Bild stehen. So gelingt es dann auch den Spielstand auf 6:0 zu erhöhen. "Doppelpack" Marko Pavic (49.), Sascha Lovse (55.), Sascha Pressnitz (70./Eigentor) und Mario Damse (80.), sind dabei die Protargonisten, die im Mittelpunkt des Interesses stehen. Den Schlusspunkt setzen dann aber die Gäste. Senad Jahic markiert in der Schlussminute den 6:1-Spielendstand. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Dobl drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Wettmannstätten. Grenzland hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Ehrenhausen die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Christoph Stangl, Sektionsleiter Dobl:

"Natürlich sind wir derzeit alle happy im Verein. Konnten wir doch bereits den 6. Sieg infolge unter Dach und Fach bringen. Unser Ziel ist es auch, weiter vorne dranzubleiben bzw. wenn es sich ausgeht, dann auch den Wiederaufstieg in die Unterliga zu bewerkstelligen."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung