Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Derby-Hattrick: St. Stefan/Stainz-Stürmer Aljaz Hribersek erlegt Stainz im Alleingang!

SC Stainz
SVU St. Stefan/St.

In der Gebietsliga West empfing am Freitagabend der Tabellenzweite der SportClub Stainz in der 10. Runde den Tabellendritten den SVU RB St. Stefan ob Stainz und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Wer wird am Ende diese wichtigen Punkte für sich verbuchen können? Und bei diesem Lokalderby gelang es dann letztendlich den Pojer-Schützlingen einen ganz wichtigen Auswärtsdreier auf die Habenseite zu bringen. St. Stefan/Stainz ist nun auch mitten im Titelkampf antreffbar. Die Stainzer ihrerseits mischen als Aufsteiger nach wir mit beim Kampf um die Herbstkrone. Daran ändert dann auch die bittere Heimpleite nichts daran. Schiedsrichter war Wolfgang Pucher, assistiert wurde er von Jasmin Mehmedinovic. 400 Zuseher waren auf der Stainzer Sportanlage mit von der Partie. 

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Beide Teams geben vom Start weg zu verstehen, dass man danach ausgerichtet ist, nach Möglichkeit einen vollen Punktezuwachs einzufahren. Wenngleich es aber vorerst doch die Herrmann-Mannen waren, die mehr vom Spiel haben. Aber trotz guter Möglichkeiten gelingt es dann nicht, das Spielgerät über die Torlinie zu befördern. Die beste Torchance lässt Daniel Flechl in der 20. Minute ungenützt, als er nur Aluminium trifft. Und die Stainzer bleiben weiterhin am Drücker. Mit vereinten Kräften können die Gäste aber drohenden Schaden abwenden. Nach einer gespielten halben Stunde findet dann aber auch St. Stefan präsenter ins Spiel. Ein stark agierender Christopher Sudi im Tor des Gastgebers kann aber Schlimmeres verhindern - Pausenstand: 0:0. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.  

Aljaz Hribersek trifft gleich dreimal ins Schwarze

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen, hat es dann den Anschein die Stainzer könnten frühzeitig in Richtung Siegerstraße abbiegen. Denn Manuel Konrad ist es, der mit seinem 11. Saisontor für das 1:0 Sorge trägt. Was dann aber in weiterer Folge als Muntermacher für St. Stefan fungiert. Denn fortan lassen die Gäste Ball und Gegner laufen und kommen auch zu entsprechenden Tormöglichkeiten. Diese sind dann aber, wie auch Chancen aufseiten der Heimischen, von keinem Erfolg gekrönt. Dann aber kommt es zum großen Auftritt von Aljaz Hribersek, dem es innerhalb von nur 18 Minuten gelingt einen lupenreinen Hattrick zu schnüren. In der 70., 71. und 88. Minute schlägt es ein im Stainzer Gehäuse - Spielendstand: 1:3. In der nächsten Runde gastiert Stainz in Heimschuh - St. Stefan/Stainz besitzt gegen die SG Eibiswald/Pitschgau das Heimrecht.

 

Gerhard Schmidt, Sektionsleiter Stainz:

"Im ersten Spielabschnitt waren wir tonangebend. Aber leider ist uns dort kein Treffer gelungen. Nach dem Seitenwechsel haben wir uns dann mit individuellen Fehlern das Leben selber schwer gestaltet. Die Niederlage schmerzt, aber wir werden alles in die Waagschale werfen, um nun beim Herbstrestprogramm wieder erfolgreich aufzutreten."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung