Fette Beute: Wettmannstätten gelingt es in Stainz voll anzuschreiben!

SC Stainz
UFC Wettmannstätten

Am Freitagabend traf in der 17. Runde der Gebietsliga West der Tabellenfünfte der SportClub Stainz vor heimischem Publikum auf den Tabellenzehnten den UFC Haring-Group Wettmannstätten. Der SportClub Stainz remisierte in Runde 16 mit 3:3 gegen den USV Grenzland, während der UFC Haring-Group Wettmannstätten 2:2 gegen den FC Erhart Preding remisierte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte UFC Haring-Group Wettmannstätten mit 3:1 das bessere Ende für sich. Was auch diesmal das Ergebnis war. Die Müller-Truppe weist aktuell nur mehr zwei Punkte weniger auf wie die Stainzer. Schiedsrichter war Daniel Rieder - 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Gäste haben die Nase vorne

In der 18. Minute bewahrt Jan Lipp mit dem Treffer zum 0:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Dominik Niederl nützt in Minute 24 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 1:1 ab. Danach zieht Gerhard Gasser in Minute 46 ab und stellt mit dem Treffer zum 1:2 sein Können unter Beweis. Das waren die Highlights im ersten Spielabschnitt. Die Anteile waren soweit gerecht verteilt. Nur vor des Gegners Tor erweist sich Wettmannstätten als effizienter. Wenngleich man den Pfingstl-Schützlingen das Bemühen wahrlich nicht absprechen kann. Zumeist aber mangelt es aber am finalen Pass, wonach die gegnerische Abwehr nur sporadisch in Verlegenheit gebracht werden kann. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Stainz steht mit leeren Händen da

Auch der zweite Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, stehen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. In der 63. Minute gelingt es den Gästen den Spielstand auf 1:3 zu erhöhen. Philip Ziegler trifft dabei per Elfmeter ins Objekt der Begierde. Dieser weitere Gegentreffer hinterlässt bei den Stainzern dann doch Spuren. Was heißt, dass es nicht mehr so einfach von der Hand geht, die Angriffe abzuspulen. Wettmannstätten versteht es auch bestens die Schotten nun dicht zu machen. Demnach bleibt es schlussendlich auch beim 1:3-Spielendstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und Wettmannstätten darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der nächsten Runde gastieren die Stainzer bei Voitsberg II. Wettmannstätten besitzt gegen die SG Eibiswald/Pitschgau das Heimrecht.

SC STAINZ - UFC WETTMANNSTÄTTEN 1:3 (1:2)

Torfolge: 0:1 (18. Lipp), 1:1 (24. Niederl), 1:2 (45. Gasser), 1:3 (63. Ziegler/Elfer)

 

Stimme zum Spiel:

Marco Götschl, Sektionsleiter Stainz:

"Wir konnten einmal mehr aus einer Unzahl guter Torchancen kein Kapital schlagen. Andererseits stellten wir uns in der Defensive bei den Gegentoren naiv an. Aber wir werden weiterarbeiten um schnellstmöglich wieder zurück in die Spur zu finden."

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten