Rundenschlager: Verfolger Ligist gelingt es den Tabellenführer Dobl voll zu fordern!

SV Dobl
FC Ligist

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste der SV TIBA Austria Dobl in der 18. Runde der Gebietsliga West auf den Tabellenzweiten den FC Raiffeisen Ligist. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet. Nach einem spannenden Spielverlauf wurden letztlich die Punkte geteilt. Was mit sich bringt, dass Dobl in der Tabelle weiterhin 3 Punkte vor dem ersten Verfolger Ligist rangiert. Demnach scheint einem packenden Restprogramm in der Liga nichts mehr im Wege zu stehen. Denn in den noch ausstehenden 8 Begegnungen kann noch so allerhand passieren. Schiedsrichter war Alexander Lappi. 300 Zuseher waren auf der Anton-Fließer-Sportanlage mit von der Partie.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Vom Start weg entwickelt sich eine flott geführte Partie. Beiderseits ist man darum bemüht, ohne große Umschweife den Weg zum gegnerischen Tor zu finden. Die ersten Möglichkeiten werden da wie dort noch in den Sand gesetzt. In der 19. Minute kommt es aber zum 1:0. Kapitän Mladen Hasija nützt dabei einen Unentschlossenheit im Defensivverbund der Gäste. Was dazu führt, dass die Schmelzer-Truppe mehr Spielanteile verbucht. Mit Fortdauer des Spiels können sich aber auch die Fink-Schützlinge formatfüllender ins Bild stehen. In der 40. Minute leuchtet ein 1:1 von der Anzeigetafel. Dominic Scheiber nützt dabei die Chance eines Foulelfmeters. Mit dem Unentschieden geht es auch in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Das Remis entspricht dem Gebotenen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 3 Verwarnungen, sollte sich an der Spielcharakteristik nichts gravierendes ändern. Beide Teams sind nach wie vor darauf aus, nach Möglichkeit die volle Punkteanzahl gutzuschreiben. Nur 2 Minuten nach Wiederbeginn gehen die Ligister erstmalig in Führung. Moritz Holzerbauer kann sich dabei mit dem Tor zum 1:2 feiern lassen. Jetzt ist im Lager der Heimischen Gefahr im Verzug. Eine Niederlage würde bedeuten, dass man die Leaderposition an den Gegner abgeben muss. Das weiß "Doppelpack" Mladen Hasija in der 67. Minute zu verhindern. Mit seinem 10. Saisontor zeichnet er für den 2:2-Ausgleich verantwortlich. Die Schlussphase gehört wiederum Ligist. Schlussendlich aber bleibt es beim Unentschieden. In der nächsten Runde besitzt Dobl gegen Söding den Heimvorteil. Ligist spielt ebenso zuhause, der Gegner ist Ehrenhausen/Weinstrasse.

 

SV DOBL - FC LIGIST 2:2 (1:1)

Torfolge: 1:0 (19. Hasija), 1:1 (40. Scheiber/Elfer), 1:2 (47. Holzerbauer), 2:2 (67. Hasija)

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten