Heimerfolg: Allerheiligen II kann sich gegen Ehrenhausen durchsetzen!

Zum Abschluss der 22. Runde der Gebietsliga West kommt es zum Duell zwischen Usv Stein Reinisch Allerheiligen/W. II und FC Lafrage Ehrenhausen/Weinstraße. Die Hausherren liegen momentan auf dem 13. Tabellenplatz, man hält bei 19 Punkten und befindet sich damit voll im Abstiegskampf. In der Rückrunde konnte man bisher sieben Zähler holen, zuletzt musste man sich Spitzenreiter Dobl deutlich geschlagen geben. Die Gäste aus Ehrenhausen sind auf dem 6. Tabellenplatz zu finden, man kann sich mit 33 Zählern durchaus nach oben orientieren. Vergangene Runde konnte man sich gegen Söding mit 3:1 durchsetzen, davor verlor man ebenfalls gegen den Tabellenführer. Das Duell im Herbst endete mit einem 1:1 Unentschieden. 

Die Hausherren schlagen früh zu

Gerade einmal drei Minuten sind gespielt, da können die Gastgeber mit 1:0 in Front gehen, nach einem Angriff über die rechte Seite bringt Rabel den Ball zur Mitte, wo Jan Erik Grillitsch einschießen kann. Allerheiligen II kann den Schwung des Treffers mitnehmen und erhöht nach 16 Minuten auf 2:0, nach einem Pass in die Tiefe auf der linken Seite zieht Kilian Hohl zur Mitte, umspielt den Tormann und trifft für die Hausherren. Diese lassen auch danach nicht locker und sind spielbestimmend, in der 26. Minute legt man das nächste Tor nach, Gabriel Rokov trifft aus rund 20 Metern zum 3:0, sein Schuss ist noch leicht abgefälscht. Ehrenhausen hat in den ersten 45 Minuten kaum etwas entgegenzusetzen und muss in der 40. Minute das 4:0 hinnehmen, Jan Erik Grillitsch erobert am gegnerischen Sechzehner den Ball, scheitert mit seinem ersten Versuch noch am Keeper, kann aber den eigenen Abpraller zum Pausenstand verwerten.

Sieg wird nach Hause gebracht

Allerheiligen II zieht sich aufgrund der deutlichen Führung etwas zurück und überlässt den Gästen etwas das Feld, die dadurch mehr Ballbesitz haben, aber sich keine zwingenden Torchancen erspielen können. In der 79. Spielminute kann die Hohl Elf sogar das 5:0 nachlegen, Maximilian Weber kann den Tormann überheben und trifft acht Minuten nach seiner Einwechslung. Ehrenhausen kann in der 86. Minute noch für Ergebniskosmetik sorgen, Rene Kleindienst verwandelt einen Strafstoß zum 5:1, Allerheiligen II feiert aber dennoch einen wichtigen Sieg.

Statement Erwin Schober (Sportlicher Leiter Allerheiligen II): "Wir waren im ersten Durchgang überlegen und haben auch sofort die Tore gemachr. Die Burschen haben brav gespielt, wir haben mehr als verdient gewonnen. Wir wollen von unten wegkommen, daher ist der Sieg enorm wichtig."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten