SC Stainz: Nach unterzogener Frischzellenkur soll ein Spitzenplatz her!

Beim Sportclub Stainz, der nach 13/14 zuletzt ein Comeback in der Gebietsliga West geben konnte, hat man sich das Ganze wohl etwas anders vorgestellt. Denn nach viel Stückwerk bzw. Konstanz, die nicht an den Tag gelegt wurde, reichte es in der Endabrechnung nur zum 11. bzw. viertvorletzten Tabellenplatz. Nur dem Umstand, dass es in der Liga nur einen Absteiger gibt, ist es zum verdanken, dass die Stainzer letztendlich nicht vom Abstiegskampf tangiert wurden. Dabei war man im Herbst noch voll mit dabei im Geschehen. Mit 23 Punkten war die Truppe von Coach Michael Herrmann am vorzeigbaren 4. Tabellenplatz zum finden. Mit dem Abgang des Trainers beginnt in der Rückrunde aber auch der rapide Abstieg. So sind die Stainzer im Frühjahr sieglos mit nur 4 Zählern am Tabellenende zum finden. Demnach hat Neo-Trainer Patrick Steiner, der in den letzten 4 Spielen schon am werken war, mit dem Wiederaufbau der Mannschaft, eine Challenge der größeren Art vor sich. Schlussendlich hat man es in Stainz vor, wieder einmal an erfolgreiche alte Zeiten, vor 12 Jahren spielte man zuletzt in der Unterliga West, anzuschließen. LIGAPORTAL plauderte mit Trainer Patrick Steiner. Wie sieht er den gegebenen Sachverhalt im Verein:

 

Wie zufriedenstellend ist die Frühjahrsrunde verlaufen?

"Das Team ist im Frühjahr völlig außer Tritt geraten. So war es bei jedem Spiel so, dass man sehr verunsichert zuwege gegangen ist. Ich konnte mir in den letzten 4 Spielen ein Bild machen bzw. gilt es jetzt die richtigen Hebel in Bewegung zu setzen. Was aufgrund der massiven Kaderveränderungen doch eine echte Herausforderung darstellt."

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

"Insgesamt gibt es 10 neue Spieler bzw. genausoviele Abgänge zu vermelden. Demnach war kein Stein am anderen geblieben. Bei den ersten Trainingseinheiten war schon sehr gut erkennbar, dass der Kampf um das Stammleiberl bereits voll entbrannt ist."

 

ZUR Gebietsliga West Transferliste

 

Wie sieht das ausgegebene Ziel für die Spielsaison 19/20 aus?

"Mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern ist es unsere Vorgabe letztendlich einen Platz in den Top-5 zu ergattern. In erster Linie aber geht es darum, dass die Mannschaft in ihrer Entwicklung einen Schritt nach vorne tätigt."

 

Gibt es aktuell verletzte Spieler zu beklagen?

"Alle Mann sind an Bord. Man scharrt bereits in den Startlöchern bzw. brennt man allseits darauf sich in den Aufbau und Bewerbsspielen entsprechend zu beweisen."

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wieviele Testspiele stehen am Plan?

"Trainingsstart war der 8. Juli. Es wurde auch bereits zwei Testpartien absolviert: Lieboch (1. MB, 1:2), Raaba-Grambach (ULM, 2:2). Neben dem Steirercup, zuhause gegen St. Veit/S., kommt es gegen Weinburg (GLS) und Weiz II (ULO), noch zu weiteren Aufbauspielen. Der Meisterschaftsstart erfolgt am 16. August am eigenen Platz gegen Preding."

 

Wordrap mit Trainer Patrick Steiner:

Lieblingsverein: Manchester City

Video-Schiedsrichter: gute, ausbaufähige Einrichtung

Ligaportal: tägliche Nützung

Freizeitaktivitäten: Sport allgemein & Reisen

Wäre ich ein Tier wäre ich ein: Löwe

Bundesliga Playoff-Modus: interessant aber verbesserungsfähig

Bevorzugtes Urlaubsland: Italien

Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Nike

Diese Person imponiert mir: Pep Guardiola

EURO 20: mit oder ohne Österreich: mit, weil es der Kader hergibt

Ein absolutes No-Go ist: Unehrlichkeit

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten