Orend - Hattrick: St. Stefan setzt sich zum Auftakt gegen Allerheiligen II durch!

Auftakt in der Gebietsliga West, St. Stefan/St. hat Usv Stein Reinisch Allerheiligen/W. II zu Gast. Die Hausherren spielten zuletzt ein Testspiel gegen Mellach, verloren da mit 0:2, wollen nun aber in der ersten Runde der Meisterschaft anschreiben. Gegen Allerheiligen II konnte man vergangene Saison beide Spiele gewinnen, man hat also gute Erinnerungen an die Elf von Roland Kerpicz. Die konnte Fehring II in einem Freundschaftsspiel mit 4:2 besiegen, man startet also gerüstet in die Liga. Geleitet wird das Spiel von Michael Pirker, das im Schilcherlandstadion ausgetragen wird. 

St. Stefan legt vor

St. Stefan nimmt von Anfang an das Heft in die Hand und findet auch gute Einschussmöglichkeiten vor, die man jedoch nicht in Tore ummünzen kann. Nach 29 Minuten gibt es dann einen Freistoß für die Gastgeber, Matthias Lichtenegger legt sich den Ball zurecht und hämmert das Spielgerät aus rund 30 Metern zum 1:0 für St. Stefan ins Gehäuse. Die Hausherren bleiben danach am Drücker. Nach 39 Minuten dann ein Konter über die linke Seite, Stephan Hiden auf Jan Orend, der auf 2:0 für St. Stefan stellen kann. Zwei Minuten später ist die Partie dann aber wieder offen, Lukas Überbacher kann auf 2:1 für Allerheiligen II verkürzen, mit diesem Spielstand geht es auch in die Kabinen. 

Es bleibt spannend

In den zweiten 45 Minuten ändert sich wenig am Spielgeschehen, die Gastgeber sind optisch überlegen. Thomas Strudl scheitert in der 55. Spielminute zunächst am Keeper, Jan Orend schaltet danach am schnellsten und kann den Ball zum 3:1 einschieben, für ihn der zweite Treffer an diesem Tag. St. Stefan hat danach Chancen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden, lässt diese aber liegen. Lukas Überbacher von Allerheilgen II möchte den Gastgebern die drei Zähler an diesem Tag nicht so einfach überlassen und schlägt in der 80. Spielminute ebenfalls zum zweiten Mal zu, es steht nur mehr 3:2 für St. Stefan. Allerheiligen II macht in den letzten zehn Minuten auf und probiert alles, wird aber nicht dafür belohnt, man muss schlussendlich den Gegentreffer zum 4:2 hinnehmen, Jan Orend verwandelt einen Strafstoß in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Endstand, Orend damit gleich mit einem Hattrick zum Auftakt. 

Stimme zum Spiel:

Stefan Reiß (Sektionsleiter St. Stefan): "Wir waren in den ersten 25 Minuten klar die bessere Mannschaft, hatten auch einige Chancen. Leider haben wir über das gesamte Spiel einige Möglichkeiten ausgelassen, wir hätten den Sack früher zumachen können. Der Sieg ist absolut verdient."

Bester Spieler: Jan Orend (Sturm, St. Stefan)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten